Die RAPID-Jahres-Chronik 1902
 

11. Jänner 1902

Der SC Rapid lädt zum Unterhaltungsabend in Hartwieger's Saal auf der Mariahilfer Straße 137.

19. Jänner 1902

Bei der Generalversammlung des SC Rapid wird Hermann Gößnitzer zum Obmann gewählt.

26. Jänner 1902

Auf der Praterbahn verliert Rapid IIb ein Spiel gegen die Cricketer IIb mit 0:5.

9. Februar 1902

In einem Spiel auf dem Taubstummen-Platz trennen sich der dort beheimatete FC und Rapid IIb 2:2.

16. Februar 1902

Auf der Praterbahn spielt die Mannschaft von Rapid IIa gegen Cricketer IIa.

23. Februar 1902

Auf der Schmelz finden Spiele der Rapid-Reserve (IIa und IIb) gegen die Auswahlen des FC Sparta statt.

2. März 1902

Im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres siegt Rapid im "Tagblatt-Pokal" gegen den AC Viktoria mit 2:0. Rapid IIa verliert gegen den Arbeiter SC Margarethen mit 1:3.

9. März 1902

Das auf der Schmelz geplante Spiel zwischen Rapid und dem SK Slovan muss abgesagt werden.

16. März 1902

Nach dem 0:7-Debakel gegen Union im Herbst verliert Rapid auch das Heimspiel mit 1:3.

20. März 1902

Eine kombinierte Rapid-Mannschaft muss sich auf der Hohen Warte in einem Spiel gegen eine Auswahl der Vienna mit 1:4 (0:1) geschlagen geben.

23. März 1902

Rapid siegt auf der Stoß-im-Himmel-Wiese gegen Wieden mit 1:0. Auch das Duell der Reserven endet mit einem 1:0-Sieg der Rapidler.

25. März 1902

Der Rasenspielclub Austria und Rapid trennen sich im "Tagblatt-Pokal" 2:2.

30. März 1902

Rapid IIb muss sich der Wiedner Jungmannschaft mit 1:8 geschlagen geben.

6. April 1902

In der Junioren-Konkurrenz siegt Rapid II auf der Schmelz gegen Vorwärts II mit 1:0. Rapid IIb unterliegt bei einer kombinierten Mannschaft von Hellas mit 1:2.

13. April 1902

Ein ursprünglich als Meisterschaftsmatch angesetztes Spiel zwischen dem AC Viktoria und Rapid endet auf dem Viktoria-Platz 2:2. Schließlich wird es aber nicht für den „Tagblatt-Pokal“ gewertet. In der Junioren-Konkurrenz siegt Rapid II gegen WFC 1898 III mit 5:0, Kapitän Karl Schmid erzielt dabei vier Tore.

20. April 1902

Rapid II siegt in der Juniorenkonkurrenz am Inundationsgebiet gegen den Taubstummen-FC mit 10:1 (5:1), Kapitän Karl Schmid erleidet dabei einen Armbruch. Rapid III unterliegt Cricket II am Vormittag mit 1:3 und siegt am Nachmittag gegen Sparta II mit 1:0.

27. April 1902

Auf der Schmelz gewinnt Rapid ein Spiel gegen Slovan mit 2:0.

4. Mai 1902

In der Junioren-Konkurrenz feiert Rapid II gegen Vienna III auf dem Schmelzer Exerzierfeld einen 7:0 (3:0)-Kantersieg.

8. Mai 1902

In der Junioren-Konkurrenz wird das Spiel von Rapid II gegen Wieden II nach 70 Minuten abgebrochen. Rapid komb. besiegt Wieden mit 2:1.

11. Mai 1902

Auf der Schmelz ist ein Spiel Rapids gegen Hellas angesetzt. (Ergebnis unbekannt)

19. Mai 1902

Beim Jubiläumsturnier anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Vienna Cricket & Football Club verliert Rapid in der 1. Runde gegen den Jubilar mit 0:3. Das Spiel um den Trostpreis gegen Graphia endet 0:0 und soll am nächsten Wochenende wiederholt werden. Den Ehrenpokal, gestiftet von Erzherzogin Maria Josefa, erhält Turniersieger Vienna nach einem 1:0-Finalerfolg über den WAC.

25. Mai 1902

Im Wiederholungsspiel um den Trostpreis des Jubiläumsturniers des Vienna Cricket & Football Club muss sich Rapid erst nach Verlängerung (reguläre Spielzeit 2x20 Minuten) Graphia mit 0:1 geschlagen geben.

29. Mai 1902

Rapid feiert auf der Schmelz gegen den Arbeiter FC Vorwärts einen klaren 6:1-Sieg. In der Junioren-Konkurrenz tritt Graphia II nicht gegen Rapid II an, die Punkte bekommen daher die Rapidler zugesprochen. Rapid II spielt stattdessen gegen Sparta und siegt mit 5:0. Rapid III besiegt Hellas III mit 4:1.

1. Juni 1902

Sowohl das Meisterschaftsspiel um den Tagblatt-Pokal zwischen Rapid und Viktoria als auch das 20-minütige Nachspiel des abgebrochenen Spiels der Junioren-Konkurrenz zwischen Rapid II und Wieden II müssen verschoben werden.

8. Juni 1902

Das Spiel von Rapid gegen den Neubauer SC muss - wie auch alle anderen Spiele wegen strömenden Regens - abgesagt werden.

15. Juni 1902

Auf der Schmelz sind die Spiele Rapid gegen Sparta und das 20-minütige Nachspiel in der Junioren-Konkurrenz zwischen Rapid II und Wieden II (vom 8. 5. 1902) angesetzt.

22. Juni 1902

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison feiert Rapid gegen AC Viktoria einen 5:1-Sieg und beendet die 2. Klasse des "Wiener Tagblatt-Pokals" wie im Vorjahr auf Platz 3. In der Junioren-Konkurrenz feiert Rapid II einen 30:1-Sieg (!) über Graphia II. Wieden II siegt auf eigenem Platz gegen Rapid III mit 1:0.

29. Juni 1902

Rapid siegt mit einigen Ersatzleuten auf der Schmelz gegen Hellas mit 3:2. Rapid III gewinnt gegen den Rudolfsheimer Sportverein mit 3:0.

Die für den gleichen Tag geplante Generalversammlung muss verschoben werden, da die Versammlung nicht beschlussfähig ist.

12. Juli 1902

Der Österreichische Fußball-Verband ordnet aufgrund des ungewöhnlichen Ergebnisses in der Junioren-Konkurrenz zwischen Rapid und Graphia (30:1) ein Entscheidungsspiel an.

13. Juli 1902

Der Sportclub Rapid veranstaltet auf der Hohen Warte in Turnier für Sechser-Mannschaften, an dem 25 Wiener Teams teilnehmen. Nach Siegen über den Neubauer SC (2:1), Hellas (1:0) und Graphia (5:1) verliert Rapid im Finale gegen Cricket knapp mit 0:1.

20. Juli 1902

Auf der Hohen Warte trennen sich die Vienna und Rapid in einem Freundschaftsspiel 4:4. Erst kurz vor Schluss müssen die Gäste den Ausgleichstreffer hinnehmen.

27. Juli 1902

In der Junioren-Konkurrenz soll das Entscheidungsspiel zwischen Rapid II und dem WFC 1898 II stattfinden.

2. August 1902

Anlässlich des vierjährigen Vereinsbestehens feiert der SC Rapid im "Goldenen Luchsen" in der Neulerchenfelder Straße 45 ein Gründungsfest.

10. August 1902

Auf der Rennbahn der Korneuburger RV Germania findet ein Turnier für 6er-Mannschaften statt. Im Finale siegen die Cricketer gegen Wieden mit 1:0. Rapid nimmt mit drei Mannschaften teil. Rapid A siegt gegen Neubau mit 2:1 und scheidet in Runde 2 mit 0:2 gegen die Vienna aus. Rapid B besiegt Viktoria B mit 2:1 und Germania IIa mit 2:0, ehe in Runde 3 mit 0:3 gegen Simmering B das Aus kommt. Rapid C unterliegt im ersten Spiel Germania IIa mit 0:1.

31. August 1902

Der Rasenspiel-Club Austria organisiert auf der Hohen Warte ein Turnier für 6er-Mannschaften. Rapid nimmt mit zwei Mannschaften teil.

7. September 1902

Auf der Schmelz ist ein Spiel Rapids gegen den DFC Einheit geplant. (Ergebnis nicht bekannt).

13. September 1902

Für 20 Uhr ist eine außerordentliche Generalversammlung des SC Rapid anberaumt.

Das Gesuch eines Wiener Fußballvereins um Spielbewilligung auf dem Schmelzer Exerzierfeld wird abgelehnt, da der Platz damit seinem ursprünglichen Zweck entfremdet wird. Jenen Klubs, die bereits eine Bewilligung des Corps-Kommandaten haben, ist das Spiel weiterhin gestattet.

14. September 1902

Zum Auftakt der neuen Saison siegt Rapid in der 2. Klasse des "Tagblatt-Pokals" gegen Union mit 3:1. In der Junioren-Konkurrenz feiert Rapid II beim SC Neubau II einen 7:0-Sieg.

21. September 1902

Rapid gewinnt das zweite Meisterschaftsspiel gegen den Rasenspielclub Austria in Klosterneuburg mit 2:1 (0:0). In der Juniorenkonkurrenz der zweiten Mannschaften siegt Rapid II mit 9:0.

28. September 1902

Gegen den SC Wieden feiert Rapid mit 1:0 den dritten Sieg im dritten Meisterschaftsspiel.
In der Juniorenkonkurrenez der zweiten Mannschaften siegt Rapid II mit 2:1.

5. Oktober 1902

Mit einem 2:1 (1:0)-Sieg auf der Schmelz gegen Hellas setzt Rapid die Siegesserie im "Wiener Tagblatt-Pokal" fort. In der Juniorenkonkurrenz der zweiten Mannschaften siegt Rapid mit 6:0.

12. Oktober 1902

Im ersten Spiel der Länderspielgeschichte gewinnt Österreich auf dem WAC-Platz gegen Ungarn mit 5:0. Rapidspieler stehen nicht im Aufgebot.

19. Oktober 1902

Das Spiel Rapids gegen die Deutsche Jungmannschaft Währing muss in Döbling wegen Dunkelheit nach 65 Minuten beim Stand von 2:1 (1:1) für die Rapidler abgebrochen werden.

7. November 1902

Das sich Karl Schediwy genötigt sieht, sein Amt als Kassier beim SC Rapid niederzulegen, wird Johann Putz zu seinem Nachfolger gewählt.

9. November 1902

Mit 3:0 gegen AC Viktoria feiert Rapid auf der Schmelz im "Tagblatt-Pokal" den fünften Sieg im fünften Spiel.

16. November 1902

Mit einem 5:1-Sieg gegen Wieden schließt Rapid den Herbstdurchgang des "Wiener Tagblatt-Pokals" ohne Punkteverlust als überlegener Tabellenführer ab. In der Juniorenkonkurrenz siegt Rapid II gegen WFC 1898 III mit 4:0.

23. November 1902

Das geplante Spiel zwischen der Tabellenführern der I. und II. Klasse - Vienna und Rapid - auf der Hohen Warte muss wegen der drohenden Dunkelheit abgesagt werden.

7. Dezember 1902

Ein Spiel von Rapid III gegen Vienna IV auf der Hohen Warte muss wegen Schneefall abgesagt werden.

8. Dezember 1902

Wegen der Schneefälle müssen alle Fußballspiele in Wien abgesagt werden. Auch das Nachspiel der fehlenden 25 Minuten des Spiels DJM Währing gegen Rapid vom 19. Oktober kommt nicht zur Austragung. Das ursprüngliche Ergebnis (1:2) bleibt bestehen.