Die RAPID-Jahres-Chronik 1903
 

4. Jänner 1903

Bei der außerordentlichen Generalversammlung des S.C. Rapid wird Hermann Gößnitzer als Obmann bestätigt.

12. Februar 1903

Der S.C. Rapid beruft eine Ausschusssitzung ein.

21. Februar 1903

Der S.C. Rapid veranstaltet einen Unterhaltungsabend im Restaurant Hilgarth.

22. Februar 1903

Das geplante Eröffnungsspiel des neuen Rapid-Platzes in Rudolfsheim muss wegen schlechter Bodenverhältnisse in den Prater verlegt werden. Auf der Praterbahn unterliegt Rapid den Cricketern mit 0:4 (0:4).

5. März 1903

Der S.C. Rapid hält eine Comitésitzung ab.

8. März 1903

Die geplanten Spiele von Rapid II gegen Cricketer II und Rapid III gegen Realschüler in Rudolfsheim werden wegen Regen abgesagt.

15. März 1903

Rapid eröffnet seinen neuen Sportplatz in Rudolfsheim. Im ersten Spiel auf der neuen Heimstätte gibt es im Viertelfinale des Challenge Cups nach Verlängerung eine 0:3-Niederlage gegen Graphia.

22. März 1903

Rapid besiegt in einem Freundschaftsspiel in Rudolfsheim Slovan mit 4:0 (2:0). Rapid II besiegt Romania mit 4:2, Rapid III unterliegt den Realschülern mit 1:2.

25. März 1903

In einem Freundschaftsspiel in Rudolfsheim besiegt Rapid den erstklassigen WFC 1898 mit 3:1 (1:1). Rapid II besiegt in Rudolfsheim Viktoria II mit 4:0.

29. März 1903

In einem Freundschaftsspiel gegen den Ödenburger Fußball-Club setzt sich Rapid auf dem Rudolfsheimer Platz mit 5:0 durch.

5. April 1903

Das Spiel von Rapid bei Viktoria wird wegen Regen abgesagt. Auch das Spiel der zweiten Mannschaften der beiden Vereine entfällt.

12. April 1903

Das Spiel von Rapid auf der Hohen Warte gegen die Vienna wird wegen Regen abgesagt.

26. April 1903

Auf dem Sportplatz in Rudolfsheim ist das Spiel von Rapid gegen Wieden bzw. deren Reserven angesetzt. (Ergebnis nicht bekannt)

3. Mai 1903

Nach einem 12:0-Sieg gegen Hellas steht Rapid endgültig als Meister der 2. Klasse A des "Wiener Tagblatt-Pokals" fest.

9. Mai 1903

Das "Wiener Tagblatt" gibt bekannt, dass der S.C. Rapid am 28. und 29. Juni ein Turnier für Elfer-Mannschaften veranstaltet.

10. Mai 1903

Auf dem Sportplatz in Rudolfsheim ist ein Spiel Rapids gegen Union angesetzt (Ergebnis nicht bekannt). Am Abend findet in Hilgarths Restaurant eine Mitgliederversammlung statt.

17. Mai 1903

Auf dem Sportplatz Rudolfsheim ist ein Spiel Rapids gegen Favorit angesetzt (Ergebnis nicht bekannt).

21. Mai 1903

In Rudolfsheim ist ein Spiel Rapid gegen den SC Simmering angesetzt (Ergebnis nicht bekannt).

24. Mai 1903

Rapid gewinnt ein Spiel gegen Viktoria mit 1:0.

6. Juni 1903

Bei der Generalversammlung der österreichischen Fußball-Union wird Ing. Adolf Waller vom FC Wieden zum neuen Präsidenten gewählt.

7. Juni 1903

In Rudolfsheim ist ein Spiel zwischen Rapid und Wieden angesetzt. (Ergebnis nicht bekannt)

11. Juni 1903

Im 2. Länderspiel der Geschichte verliert Österreich in Budapest gegen Ungarn mit 2:3. Rapid-Spieler stehen nicht im österreichischen Team. In Rudolfsheim ist ein Spiel Rapids gegen die Roßauer Eintracht angesetzt (kein Ergebnis bekannt).

14. Juni 1903

Rapid besiegt im letzten Spiel des "Tagblatt-Pokals" in Rudolfsheim den SC Wieden mit 3:2.

20. Juni 1903

In Köhlers Gasthaus (14. Bezirk, Kardinal-Rauscher-Platz 3) findet die Auslosung für das Rapid-Turnier am 28. und 29. Juni statt.

21. Juni 1903

Rapid siegt im Relegationsspiel um den Aufstieg im "Wiener Tagblatt-Pokal" gegen den Letzten der 1. Klasse, den Deutschen SV Wien, auf dem Rudolfsheimer Platz mit 3:0. Aufgrund des Ausstiegs von Cricket aus der Fußball-Union wäre Rapid auch ohne dieses Spiel in die 1. Klasse aufgestiegen.

25. Juni 1903

Im Cafe Förster (7. Bezirk, Burggasse 119) findet eine Ausschusssitzung des S. C. Rapid statt.

28. Juni 1903

Beim Rapid-Turnier in Rudolfsheim scheidet der Gastgeber nach einem 1:0 gegen den Deutschen Sportverein in der 2. Runde mit einem 0:4 gegen die Vienna aus. Turniersieger wird Graphia durch einen 1:0-Finalsieg über Viktoria.

29. Juni 1903

Rapid gewinnt am Feiertag in Rudolfsheim ein Spiel gegen den WFC 1898 mit 2:0.

11. Juli 1903

Die Preisverleihung des Rapid-Turniers findet in Karl Rinkes Lokalität (16. Bezirk, Grundsteingasse 15) statt.

2. August 1903

Die zweite Mannschaft von Rapid unterliegt in einem Wettspiel in Korneuburg mit 0:2. Rapid III besiegt Korneuburg II mit 2:1.

9. August 1903

Das geplante "Pushball" (bzw. "Stoßball")-Spiel zwischen Rapid und Wieden muss wegen eines defekten Spielgeräts ("Riss in der Blase") abgesagt werden. Stattdessen tragen die beiden Vereine einen Fußballkampf aus, den Rapid mit 3:0 gewinnt.

16. August 1903

Das in der Vorwoche abgesagte 1. Pushball-Spiel in Wienzwischen Rapid und dem FC Wieden endet in Rudolfsheim mit einem 21:10-Sieg der Rapidler.

1. September 1903

Bei der Generalversammlung des SC Rapid im Clublokal (Gasthaus A. Köhler am Kardinal-Rauscher-Platz 3) wird Hermann Gößnitzer als Obmann wiedergewählt.

13. September 1903

In Rudolfsheim ist das Meisterschaftsspiel der I. Klasse zwischen Rapid und dem Deutschen Sportverein angesetzt. (kein Ergebnis bekannt)

20. September 1903

In einem Freundschaftsspiel gegen die Cricketer unterliegt Rapid knapp mit 1:2.

27. September 1903

In Rudolfsheim ist ein Freundschaftsspiel zwischen Rapid und dem SC Simmering angesetzt (Ergebnis nicht bekannt).

4. Oktober 1903

Im Meisterschaftsspiel der 1. Klasse erreicht Rapid in Rudolfsheim gegen Graphia ein 1:1 (0:1).

11. Oktober 1903

Im 3. Spiel der österreichischen Länderspielgeschichte siegt Österreich auf dem WAC-Platz gegen Ungarn mit 4:2. Dabei erzielt Rapidstürmer Josef Schediwy das 1:0. Mit Torhüter Steinmann steht ein zweiter Rapidspieler in der Mannschaft.

18. Oktober 1903

Das Spiel Rapids gegen den WFC 1898 findet aufgrund der Vereinsauflösung des Gegners nicht statt.

25. Oktober 1903

Rapid verliert ein Freundschaftsspiel in Rudolfsheim gegen Olympia mit 2:3. Rapid II unterliegt auf der Margarethner Rennbahn Graphia II mit 0:4.

1. November 1903

Die zweite Reise in der Klubgeschichte von Rapid endet mit einer 1:14-Abfuhr in Prag gegen Slavia. Das für diesen Tag angesetzte Spiel in Rudolfsheim zwischen Rapid und Vienna wird daher abgesagt.

8. November 1903

Rapid befindet sich in Pressburg anlässlich eines Spiels gegen Poszony TE. (Ergebnis nicht bekannt)

15. November 1903

Im Meisterschaftsspiel gegen den dreifachen Tagblatt-Pokal-Sieger WAC kassiert Rapid ein 2:15-Debakel. Das Spiel der Reservemannschaften wird abgesagt.

22. November 1903

In Rudolfsheim ist ein Spiel Rapids gegen Viktoria angesetzt (Ergebnis nicht bekannt).

29. November 1903

Für 8 Uhr morgens ist in Köhlers Restauration eine außerordentliche Generalversammlung Rapids anberaumt. Am Nachmittag soll ein Spiel gegen Slovan stattfinden (Ergebnis nicht bekannt).

6. Dezember 1903

In Rudolfsheim ist ein Spiel Rapids gegen den Rennweger Sportverein angesetzt. (Ergebnis nicht bekannt).