Die RAPID-Jahres-Chronik 1907
 

17. März 1907

Rapid und der Wiener Sportklub trennen sich in Rudolfsheim 0:0.

24. März 1907

Auf dem Rudolfsheimer Platz endet das Spiel zwischen Rapid und der Vienna 1:1.

25. März 1907

Einen Tag nach dem Remis gegen die Vienna feiert Rapid gegen Viktoria einen 4:0-Sieg.

31. März 1907

Beim Osterturnier auf dem Rudolfsheimer Platz unterliegt Rapid Phönix Karlsruhe nach 1:0-Pausenführung noch mit 1:4.

1. April 1907

Am zweiten Tag des Osterturniers in Rudolfsheim besiegt Rapid den FC Winterthur mit 4:1 (3:1).

7. April 1907

Rapid unterliegt in einem Freundschaftsspiel in Prag der dortigen Slavia mit 2:5 (2:2). Das Wiener Fußballteam siegt ohne Rapidspieler im Städtespiel gegen Berlin auswärts mit 2:1.

21. April 1907

Rapid besiegt auf dem eigenen Platz in Rudolfsheim die Cricketer mit 2:0.

28. April 1907

Rapid besiegt in Rudolfsheim die Germania mit 3:2.

5. Mai 1907

Österreichs Fußballteam gewinnt das Länderspiel gegen Ungarn in Wien mit 3:1. Dabei stehen mit Torhüter Josef Kaltenbrunner, den Verteidigern Karl Vladar und Anton Wegscheider, Läufer Heinrich Kohn und den Stürmern Josef Schediwy, Friedrich Dünnmann und Ferdinand Wolf gleich sieben Spieler von Rapid im österreichischen Aufgebot. Schediwy und Wolf erzielen auch je einen Treffer.

9. Mai 1907

Mit 7:0 gegen Viktoria feiert Rapid bereits den dritten Sieg in Folge und ist gegen Wiener Vereine in diesem Jahr weiter unbesiegt.

20. Mai 1907

Rapid schlägt die Cricketer in Rudolfsheim knapp mit 3:2.

30. Mai 1907

Das Gastspiel des englischen Profivereins FC Portsmouth bei Rapid endet auf dem Sportplatz in Rudolfsheim mit einem 5:0-Sieg der Engländer.

2. Juni 1907

Rapid siegt besiegt in einem Spiel auf der Hohen Warte die Vienna mit 1:0. Am gleichen Tag wird durch einen 3:1-Finalsieg vor 3.000 Zuschauern in Mannheim über Viktoria 89 Berlin der Freiburger FC Deutscher Fußball-Meister.

9. Juni 1907

Der Wiener Sportklub und Rapid trennen sich in einem Spiel in Hernals mit 3:3. Nach dem Spiel wird Schiedsrichter Hugo Meisl von halbwüchsigen Sportklub-Anhängern tätlich angegriffen und verletzt.

29. Juni 1907

Im Wiener Cup unterliegt Rapid dem Floridsdorfer AC mit 0:2. Es ist die erste Saisonniederlage der Grün-Weißen gegen einen Wiener Verein.

1. September 1907

Rapid verliert in Budapest gegen Ferencvaros mit 0:3.

8. September 1907

Die Vienna und Rapid trennen sich auf der Hohen Warte 1:1 (1:0).

15. September 1907

Rapid und der Sportklub trennen sich in einem Freundschaftsspiel in Hernals, das kurz vor Schluss wegen Dunkelheit abgebrochen werden muss, 3:3.

19. September 1907

Das zehnminütige „Nachspiel“ des am 15. September abgebrochenen Spiels zwischen Rapid und dem Wiener Sportklub endet torlos.

21. September 1907

Das Wiederholungsspiel des abgebrochenen Spiels gegen den Wiener Sportklub (3:3) endet in Dornbach mit einem 4:3-Sieg der Hernalser.

29. September 1907

Rapid schlägt Viktoria in Rudolfsheim mit 2:0.

5. Oktober 1907

Die Wiener Städtemannschaft mit Rapid-Torhüter Josef Kaltenbrunner verliert gegen die Auswahl aus Berlin mit 1:2.

13. Oktober 1907

Cricket und Rapid trennen sich in einem Freundschaftsspiel im Prater 2:2.

20. Oktober 1907

Mit 5:0 besiegt Rapid auf dem Rudolfsheimer Sportplatz die Vienna.

27. Oktober 1907

Rapid revanchiert sich in Rudolfsheim gegen den Wiener Sportklub mit einem 3:2-Erfolg für die 3:4-Niederlage vor einem Monat.

1. November 1907

In einem Fußball-Wettspiel im Prater muss sich Rapid den Cricketern mit 0:3 geschlagen geben.

3. November 1907

Nach dem 3:1-Sieg gegen Ungarn im Mai in Wien unterliegt das österreichische Nationalteam den Magyaren in Budapest mit 1:4. Mit sechs Spielern (Kaltenbrunner, Vladar, Harmer, J. Schediwy, Dünnmann, Wolf) stellt Rapid wieder den Großteil der österreichischen Mannschaft.

17. November 1907

Rapid besiegt auf dem heimischen Platz in Rudolfsheim die Mannschaft von Rudolfshügel mit 4:0.

24. November 1907

Im vorletzten Spiel der Saison muss Rapid in Dornbach gegen den Wiener Sportklub eine 2:6-Niederlage hinnehmen.

1. Dezember 1907

Zwei Wochen nach dem 4:0-Sieg in Rudolfsheim unterliegt Rapid in Favoriten Rudolfshügel im letzten Spiel des Jahres mit 1:3.