Die RAPID-Jahres-Chronik 1911
 

5. März 1911

Rapid siegt in einem Freundschaftsspiel gegen Hertha nach 0:1-Pausenrückstand noch mit 3:1.

12. März 1911

Rapid gewinnt das Challenge-Cup-Spiel auf der Hohen Warte gegen die Vienna mit 2:1 (2:0). Blaha (Elfmeter) und Josef Brandstetter erzielen die Tore für die Rudolfsheimer.

19. März 1911

Rapid unterliegt in einem Wettspiel dem WAF mit 3:4, nachdem die Grün-Weißen nach 15 Minuten bereits mit 3:0 voran lagen.

26. März 1911

Rapid unterliegt in einem Freundschaftsspiel dem WAC mit 1:3.

2. April 1911

Rapid feiert in Wien gegen die Vienna einen 2:1-Sieg und wiederholt damit den Erfolg vom 12. März.

9. April 1911

Rapid muss sich in einem Wettspiel dem WAC mit 2:6 geschlagen geben.

Ohne Rapidspieler siegt eine Wiener Fußballauswahl gegen Berlin mit 8:1.

15. April 1911

Rapid unterliegt zu Ostern dem Teplitzer FC in einem Freundschaftsspiel auswärts mit 0:4.

16. April 1911

Rapid erreicht in einem weiteren Freundschaftsspiel beim Teplitzer FC ein 2:2.

23. April 1911

Rapid unterliegt im Halbfinales Challenge Cups dem Wiener Sportklub mit 1:3.

30. April 1911

In einem Freundschaftsspiel gegen den WAF muss sich Rapid mit 0:4 geschlagen geben.

7. Mai 1911

In Troppau siegt Rapid gegen den Troppauer FC mit 4:0.

14. Mai 1911

Rapid siegt in einem Freundschaftsspiel gegen die Amateure durch Tore von Grundwald, Blaha und Brandstetter mit 3:0.

21. Mai 1911

Rapid siegt in einem Freundschaftsspiel gegen Rudolfshügel nach 0:2-Pausenrückstand durch Tore von Grundwald, Blaha, Bauer und Brandstetter II (Elfmeter) noch mit 4:2.

25. Mai 1911

Rapid unterliegt dem Floridsdorfer AC in einem Freundschaftsspiel mit 1:3.

28. Mai 1911

In einem Freundschaftsspiel gegen die Cricketer setzt sich Rapid mit 4:0 durch.

4. Juni 1911

Am 1. Tag des Pfingstpokals siegt Rapid gegen Simmering nach 1:2-Pausenrückstand noch mit 3:2.

5. Juni 1911

Rapid verliert im Kampf um den Wiener Pfingstpokal gegen die Amateure überraschend mit 0:1.

11. Juni 1911

Rapid muss sich in einem Freundschaftsspiel dem WAC mit 2:5 geschlagen geben.

15. Juni 1911

Rapid siegt in einem Freundschaftsspiel gegen die Amateure mit 2:0.

18. Juni 1911

Wie im Challenge Cup im April verliert Rapid in einem Wettspiel gegen den Wiener Sportklub mit 1:3.

25. Juni 1911

In einem Freundschaftsspiel gegen Slovan setzt sich Rapid mit 6:0 durch.

29. Juni 1911

Rapid und Rudolfshügel trennen sich in einem freundschaftlichen Wettspiel 0:0.

2. Juli 1911

Rapid setzt sich in einem Wettspiel gegen den Floridsdorfer AC mit 2:1 durch.

9. Juli 1911

Auf dem Rudolfsheimer Platz feiert Rapid gegen die Cricketer einen 10:0-Sieg.

30. Juli 1911

In Wien beschließt der ÖFV die Austragung einer Fußballmeisterschaft mit Beginn der Saison 1911/12. 12 Mannschaften nehmen daran teil: Vienna, Floridsdorfer AC, Rapid, Rudolfshügel, Hertha, Simmering, Cricketer, Viktoria, WAC, Wiener Sportklub, Amateure, WAF.

27. August 1911

Rapid siegt in einem Freundschaftsspiel gegen Viktoria mit 7:0.

Bei der Generalversammlung des ÖFV (Österreichischer Fußball-Verband) wird der bisherige Präsident (und frühere Rapid-Präsident) Ing. Adolf Waller einstimmig wiedergewählt.

3. September 1911

Auf der Hohen Warte feiert Rapid gegen die Vienna einen klaren 6:1 (1:1)-Sieg.

8. September 1911

Rapid gewinnt das erste Meisterschaftsspiel seiner Geschichte gegen die Amateure mit 4:1.

10. September 1911

Rapid siegt im zweiten Meisterschaftsspiel in Floridsdorf gegen den FAC mit 4:2.

Österreichs Nationalteam (ohne Rapidspieler) gewinnt ein Fußballländerspiel vor 9.000 Zuschauern in Dresden gegen Deutschland durch Tore von Neumann und Spindler mit 2:1.

17. September 1911

Rapid siegt im Meisterschaftsspiel in Dornbach gegen den Wiener Sportklub mit 3:1.

24. September 1911

Rapid kassiert im Meisterschaftsspiel beim WAC trotz drei Toren von Krczal in den ersten 15 Minuten mit 3:4 (3:0) die erste Saisonniederlage. Der WAF baut mit einem 5:1-Sieg gegen die Amateure die Tabellenführung aus.

1. Oktober 1911

Das Wiener Städteteam gewinnt das Fußballmatch gegen die Berliner Auswahl auf dem Wiener Cricketer-Platz mit 4:0 (3:0). Mit Josef Brandstetter und Richard Kuthan stehen auch zwei Rapidspieler in der Wiener Auswahl.

8. Oktober 1911

Rapid siegt im Meisterschaftsspiel auf der Hohen Warte gegen die Vienna mit 3:0 (0:0). Tabellenführer WAF muss mit dem 2:2 gegen den WAC den ersten Punkteverlust hinnehmen.

15. Oktober 1911

Rapid gewinnt das Meisterschaftsspiel bei den Cricketern mit 3:0 (3:0) und bleibt in der Tabelle Zweiter hinter dem WAF (2:1 gegen die Vienna).

22. Oktober 1911

Mit einem 3:1 (2:0)-Auswärtssieg bei Hertha übernimmt Rapid erstmals die Tabellenführung der heimischen Fußballmeisterschaft, da der bisherige Spitzenreiter WAF mit 1:2 beim Wiener Sportklub die erste Niederlage hinnehmen muss.

Die Mannschaften von Viktoria und Cricket schließen sich zusammen und werden die weiteren Meisterschaftsspieler als Cricketer bestreiten. Die Ergebnisse Viktorias werden aus der Meisterschaft gestrichen.

29. Oktober 1911

Rapid siegt im Spitzenspiel der heimischen Fußballmeisterschaft auf dem Cricketer Platz gegen Verfolger WAF durch Tore von Kuthan (Elfmeter) und Blaha mit 2:1 (1:0) und baut damit die Tabellenführung aus. Das Spiel wird in der 87. Minute wegen Zuschauerausschreitungen abgebrochen. Die fehlenden 7 Minuten (inkl. Nachspielzeit) werden am 17. Dezember nachgetragen.

1. November 1911

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen Rudolfshügel mit 2:0.

5. November 1911

Österreichs Fußball-Nationalteam unterliegt in Budapest Ungarn mit 0:2.

In Wien trennen sich Tabellenführer Rapid und der WAC in einem Freundschaftsspiel 0:0.

12. November 1911

Im neunten Spiel der Fußballmeisterschaft kassiert Rapid gegen Simmering eine überraschende 2:5 (0:4)-Niederlage bleibt aber Tabellenführer.

15. November 1911

Rapid sichert sich mit einem 3:1-Auswärtssieg bei Rudolfshügel vorzeitig den Herbstmeistertitel der heimischen Fußballmeisterschaft.

26. November 1911

Rapid und die Vienna trennen sich in einem Herausforderungsspiel 2:2.

3. Dezember 1911

Herbstmeister Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen die Amateure mit 5:2.

10. Dezember 1911

In den letzten Meisterschaftsspielen der Herbstsaison siegt der Sportklub gegen Simmering mit 4:1 und liegt punktegleich mit Herbstmeister Rapid auf Platz zwei.

In einem Freundschaftsspiel unterliegt Rapid dem WAF mit 0:2.

17. Dezember 1911

Das am 29. Oktober beim Stand von 2:1 für Rapid abgebrochene Meisterschaftsspiel gegen den WAF wird auf dem Sportklub-Platz beendet. Die sieben Minuten enden torlos. Anschließend muss sich sich Rapid dem Wiener Sportklub in einem Freundschaftsspiel mit 2:5 geschlagen geben.