Die RAPID-Jahres-Chronik 1957
 

1. Jänner 1957

Rapid verliert beim internationalen Turnier in San Jose gegen Racing Buenos Aires mit 1:4.

5. Jänner 1957

Ex-Rapid-Stürmer Franz Binder verlängert seinen Trainer-Vertrag beim 1. FC Nürnberg um zwei weitere Jahre.

6. Jänner 1957

Rapid kassiert im dritten Spiel des internationalen Fußballturniers in San Jose (Costa Rica) gegen Herediano ein 2:7-Debakel. Beide Tore Rapids erzielt Ernst Happel aus Elfmetern.

9. Jänner 1957

Im fünften Spiel der Amerika-Tournee siegt Rapid in Guatemala gegen SC Universidad mit 4:1.

13. Jänner 1957

Gegen den Landesmeister von Guatemala AS Communicaciones feiert Rapid einen 3:2-Sieg. Dienst (2) und Messarosch erzielen die Tore.

20. Jänner 1957

Im einzigen Spiel in Kolumbien in Rahmen der Amerika-Tournee Rapids siegen die Grün-Weißen gegen Libertad-Baranquilla mit 3:2.

23. Jänner 1957

In Willemstad muss sich Rapid einer Auswahl von Curacao mit 0:2 geschlagen geben.

26. Jänner 1957

Im zweiten Spiel in Curacao setzt sich Rapid gegen eine Auswahl von Aruba mit 4:3 durch.

28. Jänner 1957

Fünf Tage nach der 0:2-Niederlage revanchiert sich Rapid gegen eine weitere Auswahl Curacaos mit einem 2:0-Erfolg. Johann Riegler erzielt beide Tore.

31. Jänner 1957

Auf den Kleinen Antillen siegt Rapid gegen das Auswahlteam von Guadeloupe mit 2:1 (1:1).

2. Februar 1957

Auf Fort de France trennen sich Rapid und das B-Team von Martinique mit einem 4:4-Unentschieden.

3. Februar 1957

Einen Tag nach dem 4:4 gegen die B-Auswahl gibt es im Spiel Rapids gegen das A-Team von Martinique mit 2:2 ein weiteres Remis.

7. Februar 1957

Gegen eine Auswahl Surinams muss sich eine stark ersatzgeschwächte Rapid-Mannschaft in Paramaribo mit 1:3 geschlagen geben.

8. Februar 1957

Zum Abschluss der Amerika-Tournee erreicht Rapid gegen eine kombinierte Auswahl Surinams ein 3:3-Unentschieden.

13. Februar 1957

Nach 15 Spielen kehrt Rapid mit einer Bilanz von 7 Siegen, 4 Remis und 4 Niederlagen von seiner Amerika-Tournee zurück. Die verletzten Johann Riegler und Alfred Körner sowie der erkrankte Robert Dienst waren bereits vorzeitig heimgekehrt.

3. März 1957

In einem Testspiel gegen Olympia 33 kommt Rapid über ein 2:2 nicht hinaus.

10. März 1957

Österreichs Nationalteam unterliegt vor 65.000 Zuschauern in Wien Deutschland mit 2:3. Mit Paul Halla steht nur ein Rapidspieler im ÖFB-Aufgebot.

16. März 1957

Zum Auftakt der Frühjahrssaison der Meisterschaft besiegt Rapid die Admira mit 6:2. Robert Dienst erzielt dabei drei Tore, Happel verschießt einen Elfmeter.

24. März 1957

Rapid gewinnt das Meisterschaftsspiel beim WAC mit 4:1 (1:1) und liegt in der Tabelle hinter Austria, Vienna und Wacker Wien auf Platz vier.

30. März 1957

Mit einem 8:1-Kantersieg gegen Kapfenberg schiebt sich Rapid in der Meisterschaft auf den dritten Tabellenplatz vor. Riegler (3), Dienst (2), Messarosch (2) und Schaffranek sind die Torschützen der Grün-Weißen.

7. April 1957

Vier Tore von Riegler tragen maßgeblich zum knappen 5:4 (2:1)-Sieg Rapids im Meisterschaftsspiel bei Austria Salzburg bei.

14. April 1957

Die österreichische Nationalmannschaft besiegt vor 60.000 Zuschauern im Wiener Praterstadion mit den Rapidlern Gerhard Hanappi und Robert Dienst die Schweiz mit 4:0.

In einem Freundschaftsspiel gegen SV Güssing siegt Rapid 5:1.

21. April 1957

Zu den Osterfeiertagen unternimmt Rapid eine Polen-Tournee und besiegt zum Auftakt Ruch Chorzow mit 4:0 (1:0).

22. April 1957

Im zweiten Spiel der Polen-Reise trennen sich Rapid und Wisla Krakow 1:1.

24. April 1957

Zum Abschluss der Polen-Tournee unterliegt Rapid vor 35.000 Zuschauern einer Auswahl aus Lodz mit 1:2 (1:0)

28. April 1957

Im Schlager der 19. Runde der Staatsliga setzt sich Rapid gegen Tabellenführer Vienna durch zwei Tore von Paul Halla und einem Treffer von Hansi Riegler mit 3:2 durch.

1. Mai 1957

Rapid gewinnt ein Testspiel in Gloggnitz mit 13:2 (6:2).

5. Mai 1957

Österreichs Fußball-Nationalteam besiegt vor 60.000 Zuschauern im Wiener Stadion Schweden durch ein Tor von Robert Dienst mit 1:0. Neben Dienst kommt im Mittelfeld auch Gerhard Hanappi zum Einsatz.

12. Mai 1957

Vor 25.000 Zuschauern im Wiener Stadion besiegt Rapid die Austria mit 3:2 (2:1) und rückt in der Tabelle auf Platz zwei hinter Spitzenreiter Vienna vor. Riegler, Halla und Messarosch erzielen die Tore für die Grün-Weißen.

18. Mai 1957

In der 21. Runde der Staatsliga fertigt Rapid vor 6.000 Zuschauern auf der Pfarrwiese den Kremser SC mit 12:1 (7:1) ab. Hans Riegler mit fünf und Robert Dienst mit vier Toren sind die erfolgreichsten Schützen.

19. Mai 1957

Nach einer 2:3-Niederlage der Vienna bei Sturm Graz liegt Rapid mit dem Tabellenführer punktegleich an der Spitze.

26. Mai 1957

Im ersten Spiel der WM-Qualifikation besiegt Österreichs Nationalteam in Wien Holland nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2. Mit Gerhard Hanappi, Paul Halla und Robert Dienst stehen drei Rapidspieler im ÖFB-Team.

30. Mai 1957

Die Siegesserie Rapids geht auch in Graz weiter, der GAK wird mit 5:1 (3:1) besiegt. Dienst erzielt drei Tore.

2. Juni 1957

Mit einem 9:1-Sieg gegen Stadlau, dem 10. Sieg in Serie, übernimmt Rapid die alleinige Tabellenführer in der österreichischen Staatsliga vor Vienna und Austria.

5. Juni 1957

Rapid besiegt im Rahmen des Sportpressefestes vor 50.000 Zuschauern im Wiener Stadion Sampdoria Genua mit 4:3 (3:1).

8. Juni 1957

Mit einem 5:1 (2:1)-Heimsieg gegen Sturm Graz verteidigt Rapid die Tabellenführung. Robert Dienst erzielt erneut drei Tore.

15. Juni 1957

In der vorletzten Meisterschaftsrunde siegt Rapid vor 15.000 Zuschauern im Praterstadion gegen den Wiener Sportklub durch Tore von Riegler und Bertalan mit 2:0 (1:0). Nachdem die Austria mit 2:2 gegen Simmering einen weiteren Punkt abgibt, kann nur noch die Vienna den Hütteldorfern den Titel streitig machen.

16. Juni 1957

Eine Runde vor Schluss steht Rapid endgültig zum 21. Mal als österreichischer Meister fest. Der letzte Konkurrent Vienna unterliegt der Admira mit 1:2.

19. Juni 1957

Nach 12 Siegen in Serie verliert der neue Meister Rapid das letzte Meisterschaftsspiel vor 8.000 Zuschauern auf der Pfarrwiese gegen Wacker Wien mit 2:4. Robert Dienst erzielt ein Tor aus einem Elfmeter und wird mit 32 Saisontoren zum dritten Mal Torschützenkönig.

23. Juni 1957

Rapid gewinnt in Meran vor 3.000 Zuschauern ein Spiel gegen eine Südtiroler Auswahl mit 4:3 (2:0).

29. Juni 1957

Rapid kommt im Mitropacup-Heimspiel vor 35.000 Zuschauern im Wiener Stadion gegen MTK Budapest über ein 1:1 nicht hinaus.

6. Juli 1957

Im Mitropacup-Rückspiel erreicht Rapid bei MTK Budapest vor 50.000 Zuschauern im Nep-Stadion ein 3:3 und erzwingt so ein Entscheidungsspiel.

11. Juli 1957

Durch einen einen 4:1 (0:1)-Sieg im Entscheidungsspiel im Praterstadion gegen MTK Budapest erreicht Rapid das Semifinale des Mitropacups.

16. Juli 1957

Im ersten Mitropacup-Semifinale siegt Rapid vor 27.000 Zuschauern im Wiener Stadion durch Tore von Hansi Riegler (2) und Ernst Happel gegen Vojvodina Novi Sad mit 3:0 (2:0).

21. Juli 1957

Rapid verliert das Semifinal-Rückspiel des Mitropacups bei Vojvodina mit 1:4. Damit ist nach dem 3:0-Heimsieg der Wiener ein Entscheidungsspiel nötig. Allerdings will Rapid nach den Vorkommnissen in Novi Sad zu keinem dritten Spiel mehr antreten und verzichtet, da den Klubverantwortlichen die Sicherheit der Spieler nicht gewährleistet erscheint.

11. August 1957

Im Trainingslager in Kärnten siegt Rapid gegen den Villacher SV mit 10:4.

15. August 1957

Im zweiten Spiel in Kärnten gewinnt Rapid gegen ASK Klagenfurt mit 13:2.

18. August 1957

Zum Abschluss des Trainingslager in Kärnten siegt Rapid gegen Wolfsberg mit 8:2 (3:2).

21. August 1957

Das letzte Testspiel vor Beginn der neuen Meisterschaft gewinnt Rapid gegen Fischamend mit 9:1.

24. August 1957

Zum Auftakt der österreichischen Meisterschaft fertigt Meister Rapid vor 30.00 Zuschauern im Wiener Stadion die Vienna mit 4:1 (1:1) ab. Im ersten Spiel der Doppelveranstaltung erleidet die Austria gegen den Wiener Sportklub ein 2:6-Debakel.

28. August 1957

Rapid übernimmt mit einem 6:4-Sieg über Olympia die Führung in der österreichischen Fußball-Staatsliga.

31. August 1957

Rapid fertigt in der dritten Runde der österreichischen Fußballmeisterschaft Kapfenberg mit 8:2 ab und liegt mit sechs Punkten aus drei Spielen an der Tabellenspitze. Robert Dienst erzielt dabei fünf Tore.

4. September 1957

Mit 1:2 (1:0) vor 20.000 Zuschauern im Praterstadion gegen Wacker Wien kassiert Rapid in der vierten Meisterschaftsrunde die erste Saisonniederlage.

8. September 1957

Drei Tore von Hans Riegler und zwei Treffer von Robert Dienst sorgen in der 5. Runde der Staatsliga für einen 5:1 (1:1)-Sieg Rapids gegen den FC Wien. In der Tabelle liegen die Grün-Weißen hinter Simmering auf Platz zwei.

15. September 1957

Jugoslawien und Österreich trennen sich in einem Länderspiel in Belgrad vor 55.000 Zuschauern 3:3 (2:2). Die Rapidler Robert Dienst (2) und Ernst Happel (Elfmeter) erzielen die Tore der Österreicher. Mit Gerhard Hanappi, Paul Halla und Alfred Körner stehen drei weitere Grün-Weiße im ÖFB-Aufgebot.

25. September 1957

In der WM-Qualifikation erreicht Österreichs Nationalteam vor 65.000 Zuschauern in Amsterdam gegen Holland ein 1:1 (1:0). Gerhard Hanappi erzielt in der 29. Minute das Tor der Österreicher, bei denen mit Halla, Happel und Körner noch drei weitere Rapidspieler mitwirken.

29. September 1957

Mit einem 3:0-Sieg gegen Luxemburg qualifiziert sich das österreichische Nationalteam fix für die WM 1958 in Schweden. Robert Dienst erzielt das erste Tor der Österreicher. Auch Ernst Happel, Paul Halla, Gerhard Hanappi und Alfred Körner stehen in diesem Spiel im ÖFB-Team.

2. Oktober 1957

Rapid unterliegt in der 1. Runde des Europacups der Meister vor 50.000 Zuschauern im Mailänder San Siro-Stadion dem AC Milan mit 1:4 (0:2).

9. Oktober 1957

Rapid siegt im Rückspiel des Europacups der Meister vor 50.000 Zuschauern im Wiener Stadion gegen den AC Milan mit 5:2 (2:1) und egalisiert damit die 1:4-Niederlage von Mailand. Körner II, Dienst, Bertalan, Riegler und Hanappi erzielen die Tore der Wiener. Die Entscheidung über den Aufstieg muss somit in einem dritten Spiel fallen.

12. Oktober 1957

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen Gerngroß auf der Pfarrwiese mit 7:0.

13. Oktober 1957

Österreichs Nationalteam erreicht in einem Länderspiel vor 60.000 Zuschauern in Wien gegen die Tschechoslowakei ein 2:2 (1:2). Rapid-Stürmer Alfred Körner erzielt dabei den Anschlusstreffer zum 1:2. Happel, Halla, Hanappi und Dienst stehen ebenfalls im ÖFB-Team.

19. Oktober 1957

Rapid besiegt in der 7. Meisterschaftsrunde den WAC mit 3:1 (2:1) und übernimmt zumindest für einen Tag die Tabellenführung.

23. Oktober 1957

Mit einem 5:2 (2:0)-Sieg im Schlager bei Spitzenreiter Simmering übernimmt Rapid selbst die Tabellenführung vor dem Wiener Sportklub. Robert Dienst ist vier Mal erfolgreich.

27. Oktober 1957

Nur vier Tage nach der Übernahme der Tabellenführung muss Rapid die Spitzenposition nach einer 1:3 (1:1)-Niederlage in Jedlesee gegen die Admira an den Wiener Sportklub abgeben.

30. Oktober 1957

Rapid unterliegt im Entscheidungsspiel um den Aufstieg im Europacup der Meister dem AC Milan vor 24.000 Zuschauern in Zürich mit 2:4 (1:2) und scheidet aus. Die Wiener müssen dabei 77 Minuten mit zehn Mann auskommen, weil Verteidiger Lambert Lenzinger bereits nach 13 Minuten verletzt das Spielfeld verlässt.

3. November 1957

Nach dem Aus im Europacup kassiert Rapid in der Meisterschaft vor 6.000 Zuschauern auf der Pfarrwiese eine überraschende 1:4 (1:2)-Heimniederlage gegen den GAK.

10. November 1957

Nach drei Niederlagen in Folge feiert Rapid vor 30.000 Zuschauern im Wiener Stadion einen 4:0 (3:0)-Sieg gegen die Austria und liegt in der Tabelle hinter Spitzenreiter Sportklub auf Platz zwei.

17. November 1957

Durch zwei Tore von Bruno Messarosch siegt Rapid im Meisterschaftsspiel in Graz gegen Sturm mit 2:1 (1:0).

20. November 1957

Rapid gewinnt ein Trainingsspiel gegen eine Auswahl der Bundesheerbrigade 1 mit 6:4 (3:1).

24. November 1957

Mit einem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den Kremser SC verteidigt Rapid den zweiten Tabellenplatz in der Staatsliga. Bertalan und Happel (Elfmeter) erzielen die Tore.

30. November 1957

Rapid siegt in der 13. Meisterschaftsrunde der Staatsliga in Dornbach gegen Tabellenführer Sportklub mit 4:2 (1:1) und liegt in der Tabelle nur noch einen Punkt hinter den Hernalsern. Trotz zweimaligem Rückstand sorgen Tore von Bertalan (2), Dienst und Alfred Körner schließlich für den Sieg.

7. Dezember 1957

Rapid übernimmt mit einem 2:1 (1:1)-Sieg vor 9.000 Zuschauern auf der Hohen Warte gegen die Vienna vor dem spielfreien Wiener Sportklub die Tabellenführung. Riegler und Happel (Elfmeter) sorgen für die Tore der Grün-Weißen.

14. Dezember 1957

Rapid gewinnt vor 4.000 Zuschauern in Innsbruck ein Testspiel gegen den Tiroler Landesliga-Tabellenführer Wacker Innsbruck mit 5:2 (2:0).

15. Dezember 1957

Vor 8.000 Zuschauern in Salzburg gewinnt Rapid ein Freundschaftsspiel gegen Austria Salzburg mit 3:2 (3:1).

Der Wiener Sportklub gewinnt das letzte Meisterschaftsspiel des Jahres gegen die Austria mit 6:3 und geht damit mit einem Punkt Vorsprung auf Rapid als Tabellenführer in die Winterpause.

21. Dezember 1957

Rapid muss sich im Spiel um den "Sindelar-Pokal" vor 5.000 Zuschauern auf der Pfarrwiese der Austria mit 1:4 (0:2) geschlagen geben.

29. Dezember 1957

Zum Auftakt der Griechenland-Reise siegt Rapid in Athen gegen AEK mit 2:0.