Die RAPID-Jahres-Chronik 1981
 

3. Jänner 1981

Am vorletzten Tag des Turniers in der Wiener Stadthalle muss sich Rapid in einem dramatischen Spiel dem Wiener Sportclub mit 5:7 geschlagen geben.

4. Jänner 1981

Rapid belegt nach einem 3:3 gegen Admira/Wacker den vierten Platz beim Wiener Stadthallenturnier.

6. Jänner 1981

Beim Hallenfußballturnier in Berlin kassiert Rapid als Titelverteidiger gegen Borussia Mönchengladbach ein 0:6-Debakel und muss sich danach auch Hertha BSC mit 3:4 geschlagen geben.

7. Jänner 1981

Am zweiten Tag beim Hallenturnier in Berlin gibt es für Rapid mit 0:2 gegen den 1. FC Köln und 0:4 gegen den VfB Stuttgart zwei weitere Niederlagen.

8. Jänner 1981

Am dritten Tag des Hallenfußballturniers in Berlin holt Rapid mit 1:1 gegen Mönchengladbach den ersten Punkt, bleibt aber nach einer 3:4-Niederlage gegen Grasshoppers Zürich Letzter.

10. Jänner 1981

Zum Abschluss des Hallenfußballturniers in Berlin gelingen Rapid zwei Siege. Nach einem 2:0 über den VfB Stuttgart sind die Grün-Weißen gegen Grasshoppers Zürich mit 2:1 erfolgreich.

23. Jänner 1981

Nach langen Verhandlungen mit dem FC Barcelona kehrt Hans Krankl leihweise bis Sommer wieder zu Rapid zurück.

26. Jänner 1981

Rapid verliert ein Freundschaftsspiel in Birmingham gegen Aston Villa - noch ohne Hans Krankl, aber mit den Neuzugängen Antonin Panenka und Anatoli Sintschenko - mit 0:4 (0:2).

31. Jänner 1981

In einem Testspiel im Weststadion gegen die eigene U21-Mannschaft siegt Rapid mit 6:0.

3. Februar 1981

Österreichs Fußball-Nationalteam gewinnt ein internes Trainingsspiel gegen eine B-Auswahl durch ein Tor von Hans Krankl mit 1:0.

4. Februar 1981

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel in Stockerau mit 2:1.

5. Februar 1981

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen die Auswahl von Enzesfeld-Hirtenberg mit 5:1.

8. Februar 1981

In einem Freundschaftsspiel in Neusiedl siegt Rapid mit 2:1.

10. Februar 1981

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel auf dem Trainingsplatz des Weststadions gegen Wienerberg mit 4:0.

14. Februar 1981

Rapid siegt in einem Testspiel in Wr. Neustadt mit 2:0.

15. Februar 1981

Rapid gewinnt ein Testspiel auf dem Trainingsplatz des Weststadions gegen den FAC mit 6:0.

16. Februar 1981

Der Wiener Landessportrat beschließt einstimmig das Weststadion in Ingenieur-Gerhard-Hanappi-Stadion umzubenennen. Der Beschluss wird als Empfehlung das Wiener Kulturamt weitergeleitet, der als letzte Instanz über die Namensgebung entscheidet.

17. Februar 1981

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel auf dem Trainingsplatz des Weststadions gegen Post mit 9:0. Hans Krankl erzielt vier Tore.

21. Februar 1981

Zum Auftakt der Frühjahrsmeisterschaft der österreichischen Bundesliga siegt Rapid vor 11.000 Zuschauern im Weststadion gegen den Wiener Sportclub mit 2:0.

28. Februar 1981

Nach 0:1-Pausenrückstand siegt Rapid im Meisterschafts-Heimspiel gegen Eisenstadt vor 9.000 Zuschauern im Weststadion mit 3:1 (0:1). Hans Krankl erzielt seine ersten beiden Tore seit seiner Rückkehr nach Hütteldorf.

7. März 1981

Rapid feiert vor 12.000 Zuschauern einen 3:1 (1:0)-Auswärtssieg beim GAK und fügt den Grazern damit die erste Heimniederlage der Saison zu.

14. März 1981

Rapid kommt vor 18.000 Zuschauern im Weststadion gegen VOEST Linz über ein 0:0 nicht hinaus.

21. März 1981

Rapid siegt im Meisterschaftsspiel in der Südstadt gegen Tabellenführer Admira/Wacker mit 3:0 (1:0).

28. März 1981

Rapid feiert im Wiener Derby gegen die Austria vor 20.000 Zuschauern im Weststadion einen 5:1 (3:0)-Sieg. In der Tabelle bleiben die Grün-Weißen weiterhin Fünfter. Sturm Graz bleibt Tabellenführer vor der Austria.

1. April 1981

Ex-Rapidler Ernst Happel wechselt als Trainer von Standard Lüttich in die deutsche Bundesliga unterschreibt einen 2-Jahres-Vertrag beim Hamburger SV.

4. April 1981

Rapid erreicht im Auswärtsspiel bei Abstiegskandidat Austria Salzburg nur ein 1:1 (1:1).

7. April 1981

Rapid verliert im Viertelfinale des ÖFB-Cup beim GAK mit 0:1 (0:1) und auch Mittelfeldspieler Josef Hickersberger durch Ausschluss.

10. April 1981

Rapid-Spieler Josef Hickersberger wird nach seinem Ausschluss im Cupspiel gegen den GAK (0:1) für vier Pflichtspiele gesperrt.

11. April 1981

Rapid besiegt in der 26. Meisterschaftsrunde Herbstmeister Sturm Graz mit 3:1 (3:0) und ermöglicht dem Erzrivalen Austria damit den Sprung an die Tabellenspitze.

18. April 1981

Rapid erreicht im Meisterschaftsspiel im Linzer Stadion beim LASK nur ein 1:1-Unentschieden.

21. April 1981

Vor 10.500 Zuschauern im Weststadion feiert Rapid gegen den LASK einen 4:0-Heimsieg.

29. April 1981

Die österreichische Nationalmannschaft verliert das WM-Qualifikationsspiel in Hamburg gegen Deutschland mit 0:2. Der eingebürgerte Rapid-Verteidiger Bernd Krauss verschuldet dabei durch ein Eigentor den Führungstreffer der Deutschen. Neben Krauss stehen mit Hans Krankl und Heribert Weber zwei weitere Rapid-Spieler im ÖFB-Team.

2. Mai 1981

Rapid feiert vor 8.500 Zuschauern in Dornbach gegen den Wiener Sportclub einen 5:3-Sieg, Hans Krankl erzielt dabei vier Tore.

4. Mai 1981

Rapid-Spieler Antonin Panenka wird in Prag als tschechoslowakischer Fußballer des Jahres geehrt.

9. Mai 1981

Rapid muss sich vor 14.000 Zuschauern im Lindenstadion gegen Eisenstadt mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

15. Mai 1981

Rapid feiert vor 9.000 Zuschauern im Weststadion gegen den GAK einen 3:1-Heimsieg.

23. Mai 1981

In der 32. Bundesliga-Runde muss Rapid mit 0:1 bei VOEST Linz die erste Frühjahrsniederlage hinnehmen.

27. Mai 1981

Österreichs Nationalteam siegt in der WM-Qualifikation im Wiener Praterstadion gegen Bulgarien durch Tore von Krankl (Elfmeter) und Jara mit 2:0. Mit Torhüter Herbert Feurer, Verteidiger Heribert Weber und Stürmer Christian Keglevits stehen neben Hans Krankl drei weitere Rapid-Spieler im ÖFB-Team.

29. Mai 1981

Rapids Seniorenteam gewinnt ein Freundschaftsspiel im Hanappi-Stadion gegen Winterthur mit 4:1 (1:0). Skocik (2), Kaltenbrunner und Grausam erzielen die Tore.

31. Mai 1981

Mit 2:3 gegen Admira/Wacker muss Rapid die zweite Meisterschaftsniederlage in Folge hinnehmen und vergibt dadurch die letzten Chancen auf den Meistertitel.

2. Juni 1981

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel in Horn mit 9:1.

5. Juni 1981

Vor 30.000 Zuschauern im Wiener Praterstadion trennen sich Austria und Rapid 0:0. Sturm Graz mbaut it einem 7:0 über den Wiener Sportclub die Tabellenführung aus und steht vor dem ersten Titelgewinn der Klubgeschichte.

8. Juni 1981

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel in Oberwart mit 3:0 (2:0).

9. Juni 1981

In einem Freundschaftsspiel Rapids beim GV St. Pölten trägt sich Torhüter Herbert Feurer, der in den letzten 20 Minuten im Mittelfeld spielt, beim 9:0 (5:0)-Sieg in die Torschützenliste ein.

13. Juni 1981

Nach drei sieglosen Spielen gewinnt Rapid das Meisterschafts-Heimspiel im Hanappi-Stadion gegen Austria Salzburg mit 1:0. Tabellenführer Sturm Graz gibt beim 2:2 in Linz gegen den LASK einen Punkt ab und liegt vor der letzten Runde nur einen Punkt vor Austria Wien an der Spitze.

17. Juni 1981

Österreichs Fußball-Nationalteam siegt in der WM-Qualifikation in Linz gegen Finnland mit 5:1 (2:0). Prohaska (2), Krankl, Welzl und Jurtin erzielen die Tore. Neben Krankl stehen mit Feurer und Weber zwei weitere Rapid-Speiler im ÖFB-Team.

20. Juni 1981

Mit einem 4:1-Sieg in Graz gegen Tabellenführer Sturm vereitelt Rapid in der letzten Bundesligarunde den ersten Meistertitel der Steirer und verhilft dem Stadtrivalen Austria - der den GAK mit 6:1 deklassiert - zum vierten Meistertitel in Folge. Die Grün-Weißen qualifizieren sich als Dritter für den UEFA-Cup.

28. Juni 1981

Bei der ÖFB-Hauptversammlung im Wiener Stadion wird eine Aufstockung der Zehnerliga mit 119:114 Stimmen abgelehnt.

30. Juni 1981

Hans Krankl lehnt ein Angebot des AC Milan ab und verlängert um zwei weitere Jahre bei Rapid.

3. Juli 1981

Ing. Friedrich Gartner, langjähriges Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied von Rapid Wien, stirbt 75-jährig.

22. Juli 1981

Rapid erreicht in einem Freundschaftsspiel in Augsburg gegen den dortigen Regionalliga-Verein ein 1:1.

24. Juli 1981

Rapid verliert ein Freundschaftsspiel bei Arminia Bielefeld mit 0:1.

25. Juli 1981

In einem weiteren Spiel in Deutschland trennt sich Rapid vom FV Saulgau 2:2.

26. Juli 1981

Zum Abschluss des Trainingslagers in Deutschland spielt Rapid gegen Memmingen 2:2-Unentschieden.

29. Juli 1981

Beim Ernst-Ocwirk-Turnier im Wiener Stadion anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Austria verliert Rapid gegen den deutschen Meister Bayern München mit 1:3.

31. Juli 1981

Am zweiten Tag des Ernst-Ocwirk-Turniers im Wiener Stadion erreicht Rapid gegen Ferencvaros Budapest ein 2:2. Das Elfmeterschießen verlieren die Grün-Weißen mit 4:5.

2. August 1981

Rapid gewinnt ein Testspiel in Pitten mit 4:0.

7. August 1981

Rapid verliert ein Freundschaftsspiel am Tivoli gegen Wacker Innsbruck mit 2:3.

8. August 1981

Im Ablösespiel für Peter Sallmayer trennen sich in Bregenz Rapid und die Spielgemeinschaft Bregenz/Dornbirn mit 3:3.

12. August 1981

"Rapid-Kirtag" im Hanappi-Stadion mit Showtraining und Autogrammstunde.

15. August 1981

Zum Auftakt der österreichischen Bundesliga muss sich Rapid bei Sturm Graz nach 2:0-Führung mit 2:4 geschlagen geben.

19. August 1981

In der 2. Runde des ÖFB-Cup siegt Rapid bei Simmering knapp mit 2:1 (2:0).

22. August 1981

Rapid feiert in der 2. Meisterschaftsrunde mit 3:1 (1:1) gegen den LASK den ersten Saisonsieg.

28. August 1981

Rapid erreicht in der 3. Meisterschaftsrunde bei Austria Salzburg nur ein 1:1.

1. September 1981

Wegen Regen muss der Cup-Schlager Austria gegen Rapid auf den 3. September verschoben werden.

3. September 1981

Rapid muss sich im Achtelfinale des ÖFB-Cups vor 17.000 Zuschauern im Wiener Stadin der Austria mit 1:2 geschlagen geben.

5. September 1981

Rapid und Austria trennen sich im Meisterschaftsspiel im Hanappi-Stadion vor 18.500 Zuschauern 1:1.

11. September 1981

Rapid siegt im Meisterschaftsspiel gegen Tabellenführer Admira/Wacker durch Tore von Hans Krankl und Antonin Panenka aus einem Freistoß mit 2:0 und setzt sich damit zumindest für einen Tag an die Tabellenspitze. Vor dem Spiel wird Heribert Weber als Ehrenkapitän auf Lebenszeit geehrt.

16. September 1981

Rapid erreicht in der 1. Runde des UEFA-Cups im Praterstadion gegen Videoton Szekesfehervar nur ein 2:2-Remis. In diesem Spiel werden insgesamt vier Elfmeter verhängt, allerdings nur zwei verwandelt, der letzte in der Schlussminute durch Antonin Panenka zum 2:2.

19. September 1981

Rapid feiert im Meisterschaftsspiel in Graz einen 3:0-Auswärtssieg gegen den GAK.

23. September 1981

In einem freundschaftlichen Länderspiel trennen sich Österreich und WM-Veranstalter Spanien vor 12.000 Zuschauern im Wiener Stadion 0:0. Mit Krankl, Weber, Krauss und dem eingewechselten Keglevits kommen vier Rapidspieler zum Einsatz.

26. September 1981

Rapid erreicht im Meisterschafts-Heimspiel gegen VOEST Linz nur ein 1:1 und verliert einen Punkt auf Spitzenreiter Austria.

30. September 1981

Rapid siegt im UEFA-Cup-Rückspiel bei Videoton Szekesfehervar durch zwei Tore von Hans Krankl mit 2:0 und erreicht nach dem 2:2 im Heimspiel die 2. Runde.

3. Oktober 1981

Rapid feiert im Meisterschaftsspiel am Tivoli vor 12.000 Zuschauern einen 3:0-Auswärtssieg und verkürzt den Rückstand auf Tabellenführer Austria auf einen Punkt.

7. Oktober 1981

Rapid feiert im Meisterschaftsspiel gegen den Wiener Sportclub einen 6:1-Sieg. Vor diesem Spiel wird die Heimstätte der Grün-Weißen offiziell in "Gerhard Hanappi-Stadion" umbenannt.

14. Oktober 1981

Österreichs Fußball-Nationalteam verliert das WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland mit 1:3 (1:2). Mit Heribert Weber und Hans Krankl stehen zwei Rapidspieler im ÖFB-Team.

17. Oktober 1981

Rapid erreicht zum Start der Rückrunde der österreichischen Bundesliga gegen den Wiener Sportclub auswärts nur ein 0:0.

21. Oktober 1981

Im Rahmen einer Doppelveranstaltung mit der Austria vor 25.000 Zuschauern im Wiener Stadion siegt Rapid im UEFA-Cup gegen PSV Eindhoven durch ein Elfmetertor von Antonin Panenka mit 1:0.

4. Oktober 1981

Rapid erreicht im Meisterschafts-Heimspiel gegen Sturm Graz nach 2:0-Führung nur ein 2:2 und liegt in der Tabelle drei Punkte hinter der Austria.

31. Okober 1981

Rapid muss sich im Linzer Stadion dem LASK mit 0:2 geschlagen geben. Damit baut die Austria mit einem 4:1-Heimsieg über Austria Salzburg die Tabellenführung aus.

4. November 1981

Rapid verliert das Rückspiel in der 2. Runde des UEFA-Cups beim PSV Eindhoven mit 1:2, erreicht durch das von Hans Krankl erzielte Auswärtstor aber das Achtelfinale.

10. November 1981

Österreichs Unter-21-Nationalteam verliert das Qualifikationsspiel in Plovdiv gegen Bulgarien mit 0:1. Mit Rudi Steinbauer und Christian Keglevits stehen zwei Rapidspieler im österreichischen Team.

11. November 1981

Österreichs Fußball-Nationalteam qualifiziert sich mit einem 0:0 in Sofia für die WM-Endrunde in Spanien. Mit Feurer, Krauss, Weber und Krankl stehen vier Rapid-Spieler im erfolgreichen ÖFB-Team.

14. November 1981

Vor 5.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion siegt Rapid im Meisterschaftsspiel gegen Austria Salzburg mit 3:1 und verkürzt den Rückstand auf Tabellenführer Austria, der in Innsbruck ein 0:0 erreicht.

18. November 1981

Vor 11.000 Zuschauern auf der Hohen Warte siegt Rapid im Wiener Derby gegen die Austria durch ein Tor von Heribert Weber mit 1:0 und rückt in der Tabelle bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter heran.

21. November 1981

Rapid siegt im Meisterschaftsspiel in der Südstadt gegen Admira/Wacker mit 3:2 und ist nun punktegleich mit Tabellenführer Austria, der auf der Hohen Warte Schlusslicht Sportclub mit 0:1 unterliegt.

25. November 1981

Rapid verliert das Heimspiel im UEFA-Cup-Achtelfinale im Praterstadion gegen Real Madrid mit 0:1 (0:0).

28. November 1981

Mit einem 2:1-Heimsieg über den GAK vor 4.500 Zuschauern im Hanappi-Stadion übernimmt Rapid erstmals in dieser Saison die Tabellenführung der Bundesliga. Der bisherige Spitzenreiter Austria erreicht in der Südstadt gegen Admira/Wacker nur ein 2:2.

5. Dezember 1981

Da das Meisterschaftsspiel Rapids in Linz gegen VOEST wegen schlechter Bodenbedingungen abgesagt wird, übernimmt die Austria mit einem 2:1-Heimsieg über Sturm Graz wieder die Tabellenführung.

9. Dezember 1981

Rapid erreicht im UEFA-Cup-Achtelfinale gegen Real Madrid im Bernabeu-Stadion ein 0:0, scheidet aber nach der 0:1-Heimniederlage aus.

12. Dezember 1981

Rapid siegt im letzten Meisterschafsheimspiel des Jahres gegen Wacker Innsbruck mit 2:0.

15. Dezember 1981

Rapid sichert sich mit einem 2:1 (0:1)-Sieg im Nachtragspiel in Linz gegen VOEST den Herbstmeistertitel in der österreichischen Bundesliga.

23. Dezember 1981

Die Wochenzeitung "Fußball" wählt Rapids Heribert Weber zum "Spieler des Jahres".

26. Dezember 1981

Zum Auftakt des Wiener Stadthallenturniers erreicht Rapid gegen des Old-Star-Team nur ein 3:3.

27. Dezember 1981

Rapid siegt beim Hallenturnier in der Wiener Stadthalle gegen den FavAC mit 7:4.

29. Dezember 1981

Rapid kassiert am dritten Spieltag des Wiener Stadthallenturniers gegen die Austria ein 0:8-Debakel und verpasst damit den Aufstieg in die Finalrunde.