Die RAPID-Jahres-Chronik 1997
 

3. Jänner 1997

Beim Fußballturnier in der Wiener Stadthalle muss Rapid am sechsten Spieltag im Derby gegen die Austria mit 2:6 die erste Niederlage hinnehmen. Beide sind bereits fürs Semifinale qualifiziert.

4. Jänner 1997

Im Semifinale des Stadthallenturniers setzt sich Rapid gegen die Vienna mit 3:2 durch und erreicht das Endspiel. Finalgegner ist Sturm Graz nach einem 3:0-Sieg über die Austria

5. Jänner 1997

Rapid gewinnt das Wiener Stadthallenturnier durch einen 7:3-Finalsieg gegen Sturm Graz.

18. Jänner 1997

Rapid siegt in einem Testspiel gegen Hellas Kagran mit 10:1.

25. Jänner 1997

Bei einem Testspiel in Wr. Neudorf geht als Rapid als 8:1-Sieger hervor.

1. Februar 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel in Kagran gegen die Vienna mit 4:1.

6. Februar 1997

Im ersten Spiel während des Trainingslagers in Dubai muss sich Rapid dem russischen Verein Vorskla mit 0:3 geschlagen geben.

11. Februar 1997

Das Testspiel Rapids gegen den russischen Verein Rost-Selmash Rostow in Dubai muss nach 63 Minuten aufgrund der rauen Spielweise abgebrochen werden.

16. Februar 1997

Michaela Kühbauer, die Frau von Dietmar Kühbauer, verunglückt mit dem Auto auf dem Weg zum Flughafen, wo sie ihren Mann nach der Rückkehr aus dem Trainingslager abholen wollte, schwer und fällt ins Koma, aus dem sie nicht mehr erwacht.

18. Februar 1997

Dietmar Kühbauer wird von den Lesern der „Kronen-Zeitung“ vor seinem Klubkollegen Michael Konsel zu Österreichs „Fußballer des Jahres“ gewählt.

22. Februar 1997

Ein Testspiel beim VfB Mödling gewinnt Rapid mit 3:1.

24. Februar 1997

Im Veranstaltungszentrum der Bank-Austria findet die Rapid-Mitgliederversammlung statt.

25. Februar 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel in Floridsdorf gegen den FAC mit 6:1.

2. März 1997

Ein überragender Dietmar Kühbauer führt Rapid zum Auftakt der Frühjahrsmeisterschaft am Tivoli zu einem 4:2 (2:0)-Sieg über den FC Tirol. In der Tabelle führen die Grün-Weißen nun vor Salzburg und den Innsbruckern.

9. März 1997

Rapid gewinnt das Derby gegen die Austria durch Tore von Peter Stöger und zwei Mal Rene Wagner mit 3:0 (0:0) und führt in der Bundesliga mit drei Punkten Vorsprung auf Austria Salzburg und den FC Tirol.

12. März 1997

Tabellenführer Rapid kassiert in Kapfenberg eine 0:1-Niederlage beim GAK und führt nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor Austria Salzburg (2:0 gegen den FC Linz). Die Austria verliert daheim gegen Sturm Graz 0:1.

15. März 1997

Vor 8.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion erreicht Rapid gegen den LASK nur ein 0:0. Auch das Spiel von Verfolger Salzburg in Ried endet torlos.

18. März 1997

Das österreichische Nationalteam unterliegt in einem Freundschaftsspiel in Linz Slowenien mit 0:2. Von den Rapidspielern sind Konsel, Schöttel, Heraf und Stöger mit dabei.

22. März 1997

Rapid unterliegt in der 23. Meisterschaftsrunde beim SV Ried mit 0:3. Dabei wird Torhüter Michael Konsel ausgeschlossen, für ihn muss Libero Trifon Ivanov ins Tor. Austria Salzburg übernimmt mit einem 2:1-Sieg über den FC Tirol die Tabellenführung.

25. März 1997

Im Spitzenduell der 24. Bundesligarunde siegt Rapid vor 14.500 Zuschauern im Hanappi-Stadion gegen Austria Salzburg durch zwei Tore von Rene Wagner mit 2:0 (0:0) und übernimmt dank der besseren Tordifferenz wieder die Tabellenführung.

2. April 1997

Österreichs Fußball-Nationalteam verliert das WM-Qualifikationsspiel gegen Schottland mit den Rapidlern Konsel, Schöttel, Heraf und Stöger im Glasgower Celtic Park mit 0:2.

5. April 1997

Rapid unterliegt in der 25. Runde der Meisterschaft Sturm Graz vor 10.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion mit 0:2 (0:1). Damit verlieren die Grün-Weißen die Tabellenführung an Verfolger Austria Salzburg, der Austria Wien mit 1:0 besiegt.

12. April 1997

In der 26. Runde der österreichischen Fußballmeisterschaft bezwingt Rapid Schlusslicht Admira/Wacker in der Südstadt durch Tore von Kühbauer und Stöger mit 2:1. Damit rücken die Grün-Weißen bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Austria Salzburg heran, der bei Sturm Graz nur ein 0:0 erreicht.

16. April 1997

Mit einem 4:2 (1:2)-Heimsieg über den FC Linz, bei dem Rene Wagner drei Tore erzielt, übernimmt Rapid wieder die Führung in der Meisterschaft, da Austria Salzburg beim GAK mit 0:1 unterliegt.

19. April 1997

Nur ein 1:1 erreicht Rapid im Meisterschaftsspiel beim FC Linz, damit schließt Austria Salzburg mit einem 3:1-Sieg über den GAK in der Tabelle wieder zum Titelverteidiger auf.

26. April 1997

Da Austria Salzburg am Vortag gegen Admira/Wacker nur ein 1:1 erreicht, baut Rapid mit dem 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den FC Tirol vor 9.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion die Tabellenführung wieder um zwei Punkte aus. Zwei Tore der Grün-Weißen erzielt Sergej Mandreko, ein Tor steuert Rene Wagner bei.

30. April 1997

Österreichs Nationalteam feiert in Wien in der WM-Qualifkation gegen Estland einen 2:0-Heimsieg. Mit Konsel, Schöttel, Heraf, Kühbauer und Stöger sind fünf Rapidspieler mit dabei, Stöger erzielt den zweiten Treffer der Österreicher.

4. Mai 1997

In einem sehr emotionalen Wiener Derby werden Rapids Samuel Ipoua und der Austrianer Andreas Ogris nach Tätlichkeiten ausgeschlossen. Das Spiel endet 0:0 und Salzburg schließt nach dem 6:2-Sieg über den LASK am Vortag in der Tabelle wieder zu den Hütteldorfern auf.

11. Mai 1997

In der 31. Bundesliga-Runde feiert Rapid durch Tore von Stöger und Ratajczyk einen 2:1 (0:1)-Sieg über den GAK und führt in der Tabelle wieder mit zwei Punkten Vorsprung, da Salzburg beim FC Linz nur ein 2:2 erreicht.

17. Mai 1997

Wieder Gleichstand zwischen Rapid und Salzburg in der Meisterschaftstabelle. Die Grün-Weißen erreichen beim LASK nur ein 1:1 (1:0), während die Salzburger gegen Ried nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2 gewinnen.

20. Mai 1997

Rapid verliert durch ein 2:2 (1:1) im Heimspiel gegen Ried die Tabellenführung an Austria Salzburg. Der überforderte Schiedsrichter Franz Mostböck schließt in der 18. Minute die Rapidler Sergej Mandreko und Dietmar Kühbauer nach Tätlichkeiten aus, später folgt noch der Rieder Stanisavljevic. Dennoch dreht Rapid einen 0:1-Rückstand durch zwei Tore von Rene Wagner noch vor der Pause um, erreicht aber nach einem Eigentor von Jovanovic nur ein Unentschieden. Salzburg siegt beim FC Tirol nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 und ist neuer Spitzenreiter.

22. Mai 1997

Dietmar Kühbauer wird nach seinem Ausschluss beim Meisterschaftsspiel gegen Ried für zwei Spiele gesperrt. Für seinen Mannschaftskameraden Sergej Mandreko ist die Saison mit einer Sperre von vier Spielen vorbei.

24. Mai 1997

Im für die Meisterschaft vorentscheidenden Spitzenspiel unterliegt Rapid bei Austria Salzburg vor 15.000 Zuschauern in Lehen durch Tore von Kogler und Jancula mit 0:2 und hat zwei Runden vor Schluss fünf Punkte Rückstand.

31. Mai 1997

Mit einer 0:3-Niederlage bei Sturm Graz vergibt Rapid die letzte Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Salzburg (mit Ex-Rapidler Heribert Weber als Trainer) steht trotz einer 1:3-Niederlage bei Austria Wien als neuer Meister fest.

2. Juni 1997

Der ehemalige Rapid- und Austria-Stürmer Lukas „Harry“ Aurednik stirbt 80-jährig in Wien.

3. Juni 1997

In der letzten Meisterschaftsrunde feiert Rapid vor 6.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion einen 7:0-Heimsieg über Schlusslicht Admira/Wacker. Der den Verein verlassende Didi Kühbauer wird im Finish aus dem Spiel genommen, ohne dass ein Ersatzspieler zum Einsatz kommt. Rene Wagner wird mit 21 Toren überlegen Torschützenkönig.

4. Juni 1997

Didi Kühbauer unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag bei Real Sociedad.

8. Juni 1997

Das österreichische Nationalteam feiert in der WM-Qualifikation in Riga einen 3:1-Sieg gegen Lettland. Die Rapidspieler Konsel, Schöttel, Heraf, Kühbauer und Stöger sind mit dabei. Heraf und Stöger erzielen je ein Tor.

21. Juni 1997

Das erste Testspiel in der neuen Fußballsaison endet in Purbach mit einem 14:1-Sieg Rapids.

24. Juni 1997

Im Rahmen des Trainingslagers im Burgenland gewinnt Rapid gegen eine südburgenländische Auswahl mit 13:0:

26. Juni 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen den TSV Hartberg mit 8:0.

28. Juni 1997

Zum Abschluss des Trainingslagers unterliegt Rapid in Halbturn dem ungarischen Verein Ferencvaros Budapest mit 0:1.

1. Juli 1997

Rapid erreicht in einem Testspiel vor 12.000 Zuschauern im Eisenstädter Lindenstadion gegen den deutschen Bundesligisten 1. FC Köln ein 1:1 (1:1). Das Tor der Wiener erzielt Neuzugang Michael Wagner aus einem Freistoß.

4. Juli 1997

In einem Freundschaftsspiel gegen den Wiener Sportklub erreicht Rapid nur ein 1:1.

5. Juli 1997

Das letzte Testspiel vor der neuen Meisterschaft endet für Rapid mit einem 4:0-Sieg gegen Würmla.

7. Juli 1997

Im Hanappi-Stadion findet der Tag der offenen Tür mit Autogrammstunde und Showtraining statt.

9. Juli 1997

Zum Auftakt der neuen Meisterschaft erreicht Rapid bei Ried trotz zweimaliger Führung nur ein 2:2. Rene Wagner und Andreas Heraf erzielen die Tore.

10. Juli 1997

Teamtorhüter Michael Konsel verlässt nach 12 1/2 Jahren Rapid und unterschreibt einen Zwei-Jahresvertrag beim AS Roma.

12. Juli 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen den SC Aspang mit 11:0.

16. Juli 1997

Rapid bleibt auch zweiten Meisterschaftsspiel sieglos und kommt vor 10.500 Zuschauern gegen Admira Mödling über ein 0:0 nicht hinaus.

19. Juli 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen Groß-Siegharts mit 20:0.

23. Juli 1997

Erster Saisonsieg für Rapid. Durch ein frühes Tor von Samuel Ipoua gewinnt die Grün-Weißen gegen den FC Tirol mit 1:0.

27. Juli 1997

In der vierten Meisterschaftsrunde erleidet Rapid bei Meister Salzburg ein 2:5 (0:3)-Debakel. Erst beim Stand von 0:4 gelingt Rene Wagner der erste Treffer, später trifft Samuel Ipoua noch zum 2:5.

30. Juli 1997

Im Meisterschaftsspiel gegen den GAK geht Rapid in der 87. Minute durch Ipoua mit 1:0 in Führung. Zum Sieg reicht es dennoch nicht, da die Grazer in der Schlussminute noch zum 1:1 ausgleichen.

2. August 1997

In der sechsten Runde der Meisterschaft muss sich Rapid in Linz dem LASK mit 0:2 (0:2) geschlagen geben und liegt in der Tabelle nur auf dem neunten Platz. Letzter ist Meister Salzburg.

6. August 1997

Zweiter Saisonsieg für Rapid. Vor 8.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion sichert Christian Stumpf den Grün-Weißen einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Austria Lustenau.

9. August 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen die eigene Amateurmannschaft mit 5:3.

12. August 1997

Rapid feiert im ersten Spiel der UEFA-Cup-Qualifikation gegen Boby Brünn einen 6:1-Heimsieg. Samuel Ipoua und Peter Stöger erzielen jeweils zwei Tore. Rene Wagner erleidet im Spiel gegen seinen Exklub einen Kreuzbandriss.

15. August 1997

In der achten Runde der Meisterschaft gelingt Rapid vor 30.000 Zuschauern im Praterstadion ein 3:0 (2:0)-Derbysieg gegen die Austria. Die Violetten müssen nach einer Tätlichkeit von Rachimow gegenüber Ipoua bereits ab der 13. Minute mit zehn Mann auskommen. Stumpf, Stöger und Penksa erzielen die Tore.

20. August 1997

Österreichs Nationalteam gewinnt das WM-Qualifikationsspiel in Tallinn gegen Estland mit 3:0. Rapid-Spieler Peter Stöger wird eingewechselt, die Ex-Rapidler Konsel, Kühbauer, Pfeifenberger und Herzog sind von Beginn an dabei.

23. August 1997

Eine Woche nach dem Derbysieg gegen die Austria verliert Rapid das Heimspiel gegen Tabellenführer Sturm Graz durch zwei Tore des eingewechselten Hopfer mit 0:2 (0:0).

26. August 1997

Rapid qualifiziert sich trotz einer 0:2-Niederlage bei Boby Brünn aufgrund des 6:1-Heimsieges für die Hauptrunde des UEFA-Cups.

31. August 1997

Auch das Rückspiel gegen Sturm Graz endet für Rapid mit einer Niederlage. Vor 15.000 Zuschauern im Schwarzenegger-Stadion siegt der Tabellenführer durch ein Tor von Vastic mit 1:0.

6. September 1997

Österreichs Nationalteam gewinnt das WM-Qualifikationsspiel im ausverkauften Wiener Stadion gegen Schweden durch ein Tor von Ex-Rapidler Andreas Herzog mit 1:0. Mit Peter Schöttel und Peter Stöger stehen zwei aktuelle Rapidspieler im ÖFB-Aufgebot.

10. September 1997

Das österreichische Nationalteam gewinnt das vorletzte Spiel der WM-Qualifikation in Minsk gegen Weißrussland mit 1:0. Ex-Rapidler Heimo Pfeifenberger erzielt den entscheidenden Treffer. Peter Schöttel ist 90 Minuten im Einsatz, Peter Stöger wird zur Pause eingewechselt.

13. September 1997

Vor 6.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion feiert Rapid durch zwei Tore von Christian Stumpf und einem Treffer von Marcus Pürk einen sicheren 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen Ried.

16. September 1997

In der 1. Runde des UEFA-Cups gewinnt Rapid vor 10.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion gegen den israelischen Vertreter Hapoel Petah Tikvah durch ein Tor von Oliver Freund mit 1:0.

20. September 1997

In der 12. Meisterschaftsrunde siegt Rapid in der Südstadt gegen Admira Mödling durch zwei Tore von Samuel Ipoua mit 2:1.

24. September 1997

Ein Tor von Marcus Pürk sichert Rapid in der 13. Bundesligarunde einen 1:0 (1:0)-Sieg beim FC Tirol und damit den dritten Sieg in Folge. Mittelfeldspieler Oliver Freund wird in der Pause(!) wegen Schiedsrichterkritik ausgeschlossen.

27. September 1997

In der 3. Runde des ÖFB-Cups siegt Rapid im Horr-Stadion beim Prater SV durch drei Tore von Christian Stumpf mit 3:1.

30. September 1997

Rapid erreicht durch ein 1:1 in Israel bei Hapoel Petah Tikva die zweite Runde des UEFA-Cups. Das erste Spiel hatten die Wiener mit 1:0 gewonnen. Das Tor für Rapid erzielt Marek Penksa, Samuel Ipoua wird wegen einer Tätlichkeit ausgeschlossen.

4. Oktober 1997

Nach drei Meisterschaftssiegen in Folge setzt es für Rapid im Heimspiel gegen Meister Salzburg vor 13.500 Zuschauern im Hanappi-Stadion eine 0:3 (0:0)-Niederlage. In der Tabelle liegen die Grün-Weißen damit auf dem fünften Tabellenplatz.

11. Oktober 1997

Österreichs Nationalteam qualifiziert sich mit einem 4:0-Heimsieg im ausverkauften Wiener Stadion gegen Weißrussland für die Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich. Rapidspieler Peter Stöger steuert zwei Treffer zum Sieg bei.

18. Oktober 1997

In der 15. Meisterschaftsrunde verliert Rapid erneut mit 0:3, diesmal beim Tabellenzweiten GAK.

22. Oktober 1997

Rapid siegt in der 2. Runde des UEFA-Cups gegen 1860 München vor 26.500 Zuschauern im Wiener Stadion mit 3:0. Peter Stöger, Peter Schöttel und Marek Penksa erzielen die Treffer.

25. Oktober 1997

In der 16. Runde der österreichischen Meisterschaft besiegt Rapid den LASK durch Tore von Stumpf (2) und Ipoua mit 3:1 und schließt in der Tabelle nach Punkten zu den Linzern auf. Neuzugang Arnold Wetl spielt zum ersten Mal für die Grün-Weißen.

29. Oktober 1997

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen Gablitz mit 9:0.

1. November 1997

Rapid qualifiziert sich durch einen 1:0-Sieg über die Austria vor 12.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion für das Viertelfinale des ÖFB-Cups. Martin Braun erzielt in der 83. Minute das entscheidende Tor.

4. November 1997

Rapid unterliegt in der zweiten Runde des UEFA-Cups im Münchner Olympiastadion 1860 mit 1:2, steigt aber nach dem 3:0-Heimsieg ins Achtelfinale auf. Thomas Zingler erzielt in der 70. Minute den wichtigen Auswärtstreffer für die Grün-Weißen, deren Abwehrchef Martin Hiden bereits nach 22 Minuten ausgeschlossen wird.

7. November 1997

Rapid-Spieler Peter Stöger wird wegen Differenzen mit Trainer Ernst Dokupil von diesem suspendiert.

8. November 1997

In der 17. Runde Meisterschaft erreicht Rapid bei Aufsteiger Austria Lustenau vor 10.200 Zuschauern im Reichshofstadion nur ein 0:0.

16. November 1997

In der 18. Meisterschaftsrunde gewinnt Rapid das Wiener Derby vor 13.500 Zuschauern im Hanappi-Stadion gegen die Austria durch Tore von Marcus Pürk und Marek Penksa mit 2:0 (1:0). In der Tabelle belegen die beiden Wiener Vereine zur Halbzeit die Plätze vier und fünf. Überlegen voran liegen die beiden Grazer Klubs Sturm und GAK.

22. November 1997

Zwei Tore von Arnold Wetl sorgen für einen 2:1 (0:1)-Auswärtssieg in Ried. Es ist beim sechsten Antreten im Innviertel der erste Sieg für Rapid.

25. November 1997

Rapid verliert das Heimspiel des UEFA-Cup-Achtelfinales vor 34.000 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion gegen Lazio Rom mit 0:2. Pierpaolo Cashiragi und Roberto Mancini erzielen die Tore für die Römer.

30. November 1997

Rapid siegt in der Meisterschaft daheim gegen den Tabellenzweiten GAK durch Tore von Stumpf und Penksa mit 2:0 und schiebt sich in der Tabelle hinter Sturm Graz und dem GAK auf Platz drei.

3. Dezember 1997

Rapid gewinnt das Nachtragspiel der österreichischen Fußball-Bundesliga in der Südstadt gegen Schlusslicht Admira Mödling durch ein Tor von Christian Prosenik mit 1:0. In der Tabelle führt Sturm Graz nach 21 Runden mit 13 Punkten Vorsprung auf den GAK und Rapid.

9. Dezember 1997

Rapid unterliegt im UEFA-Cup-Achtelfinal-Rückspiel in Rom gegen Lazio mit 0:1. Das Tor durch Venturin fällt erst vier Minuten vor Schluss. Nach der 0:2-Heimniederlage scheidet Rapid mit einem Gesamtscore von 0:3 aus.

18. Dezember 1997

Rapid-Mittelfeldspieler Peter Stöger wechselt nach Linz zum LASK.

20. Dezember 1997

Im Hotel Wimberger findet die Rapid-Weihnachtsfeier statt.

26. Dezember 1997

Am ersten Tag des Wiener Stadthallen-Fußballturniers unterliegt Titelverteidiger Rapid der Austria mit 1:2. Gegen Ferencvaros Budapest gewinnen die Hütteldorfer mit 5:1.

27. Dezember 1997

Am zweiten Tag des Wiener Stadthallenturniers besiegt Rapid den ungarischen Verein Ferencvaros Budapest mit 5:3.

28. Dezember 1997

Rapid und Austria trennen sich im Derby am dritten Tag des Wiener Stadthallen-Turniers 2:2.

30. Dezember 1997

Am vierten Spieltag des Stadthallenturniers bezwingt Rapid die Wiener Auswahl mit 1:0 und übernimmt die Führung in der Gruppe A, da die Austria gegen Ferencvaros ein 1:5-Debakel bezieht.