RAPID-Tagebuch Jänner
Vor 10 Jahren...
7. Jänner 1999

Zum Auftakt des Hallen-Masters in der Wiener Stadthalle fertigt Rapid im Derby die Austria mit 4:0 ab.

8. Jänner 1999

Am 100. Geburtstag das Vereins erreicht Rapid am zweiten Tag des Hallen-Masters in der Wiener Stadthalle nur einen Punkt. Nach einer 0:1-Niederlage gegen den GAK gibt es gegen den SV Salzburg ein 1:1-Unentschieden.

9. Jänner 1999

Der SV Salzburg gewinnt mit Trainer Hans Krankl durch einen 2:1-Finalsieg über Sturm Graz das Hallen-Masters in der Wiener Stadthalle. Für die Wiener Vereine Rapid und Austria läuft es nicht nach Wunsch. Rapid belegt nach einem 2:1-Sieg gegen den FC Tirol Platz fünf, die Austria wird gar nur Achter (und damit Letzter).

30. Jänner 1999

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen den SV Horn mit 6:1.
Vor 20 Jahren...
4. Jänner 1989

Mit einem 10:2-Sieg über die Vienna übernimmt Admira/Wacker nach dem vierten Spieltag die Führung des Wiener Stadthallen-Fußballturniers vor Austria (4:3 gegen St. Pölten). Rapid schiebt sich mit einem 4:1-Sieg gegen Krems auf Platz drei.

5. Jänner 1989

Mit einem 4:3-Sieg gegen St. Pölten baut Admira/Wacker die Führung beim Wiener Stadthallenturnier aus, da Verfolger Austria gegen Mödling nur ein 5:5 erreich. Rapid und der Wiener Sportklub trennen sich 2:2.

7. Jänner 1989

Das Derby zwischen Austria und Rapid beim Wiener Stadthallenturnier endet nach dramatischem Spiel und einer 4:0-Führung der Violetten mit einem 6:6-Unentschieden. Damit hat Admira/Wacker nach eienm 5:3-Sieg über Krems vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung auf die Austria.

8. Jänner 1989

Trotz einer 2:3-Niederlage am letzten Spieltag gegen Mödling gewinnt Admira/Wacker das Wiener Stadthallen-Fußballturnier, da Austria Wien im letzten Spiel gegen Vienna nur ein 3:3 erreicht. Rapid schlägt am letzten Tag St. Pölten mit 10:5 und belegt Platz vier.

29. Jänner 1989

Rapid gewinnt ein Testspiel gegen Austria XIII mit 19:0.

31. Jänner 1989

Wenige Stunden vor Ende der Transferzeit verpflichtet Fußballmeister Rapid den urugayischen Teamstürmer Daniel „Coquito“ Rodriguez.
Vor 30 Jahren...
5. Jänner 1979

Rapid unterliegt in der Finalrunde des Wiener Stadthallen-Fußballturniers dem Wiener Sportklub mit 3:4. Die Austria setzt sich gegen Simmering mit 5:1 durch.

6. Jänner 1979

Am vorletzten Spieltag des Fußballturniers in der Wiener Stadthalle feiert die Austria im Derby gegen Rapid einen 6:2-Sieg. Der Sportklub unterliegt Simmering überraschend mit 1:3.

7. Jänner 1979

Mit einem 2:1-Sieg gegen den Sportklub fixiert Austria Wien den erneuten Sieg beim Fußballturnier in der Wiener Stadthalle. Rapid siegt am Schlusstag gegen Simmering mit 4:3, belegt aber hinter Sportklub und Simmering nur Platz vier.

30. Jänner 1979

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft gewinnt vor 10.000 Zuschauern in Jaffa das freundschaftliche Länderspiel gegen Israel durch ein Tor des Innsbruckers Franz Oberacher mit 1:0 (0:0). Als einziger Rapidspieler wird Heribert Weber im Mittelfeld aufgeboten.
Vor 40 Jahren...
7. Jänner 1969

Rapid unterliegt im ersten Spiel des Turniers in Mar del Plata den Boca Juniors mit 1:2 (0:0).

9. Jänner 1969

Im zweiten Spiel des Turniers in Argentinien feiert Rapid gegen Gastgeber Mar del Plata einen 3:2 (1:0)-Sieg. Johnny Bjerregaard erzielt dabei zwei Tore.

14. Jänner 1969

Rapid erreicht im dritten Spiel des Turniers von Mar del Plata gegen Slovan Bratislava ein 2:2 (1:1).

16. Jänner 1969

Im vierten Spiel des Turniers in Mar del Plata erleidet Rapid gegen den brasilianischen Verein Palmeiras ein 0:5 (0:2)-Debakel.

19. Jänner 1969

Im fünften Spiel des Turniers in Mar del Plata verliert Rapid gegen Weltcupsieger Estudiantes de la Plata mit 0:4 (0:2).

21. Jänner 1969

Der Ex-Rapidspieler und ehemalige Schweizer Teamtrainer Karl Rappan wird vom Rapid-Präsidium zum neuen sportlichen Leiter bestimmt.

23. Jänner 1969

Rapid gewinnt das sechste und letzte Spiel beim Turnier in Mar del Plata gegen MTK Budapest mit 2:1 und wird am Ende Sechster (von sieben Mannschaften). Turniersieger werden die Boca Juniors.
Vor 50 Jahren...
4. Jänner 1959

Rapid gewinnt das internationale Hallenturnier in der Wiener Stadthalle vor Malmö, Ankerbrot und Eggenburg.

6. Jänner 1959

Rapid gewinnt in Himberg das Ablösespiel für Verteidiger Meixner mit 12:0 (6:0).

10. Jänner 1959

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen Wiener-Liga-Herbstmeister FAC mit 15:1 (7:1).

11. Jänner 1959

Einen Tag nach dem 15:1-Kantersieg gegen den FAC muss sich Rapid im Freundschaftsspiel gegen Berndorf mit einem 5:4-Erfolg zufrieden geben.
Vor 60 Jahren...
1. Jänner 1949

Rapid besiegt ein Militärsteam in Malta mit 5:1 (1:1).

2. Jänner 1949

Vor 20.000 Zuschauern auf Malta besiegt Rapid Hamrun Spartans mit 6:1 (4:0).

6. Jänner 1949

Rapid feiert im fünften Spiel auf Malta einen 2:0 (2:0)-Sieg über die Sliema Wanderers.

8. Jänner 1949

Rapid besiegt Hibernians La Valetta mit 7:2.

9. Jänner 1949

Rapid schließt seine Malta-Tournee mit einem 3:1-Sieg über die maltesische Auswahl ab.

11. Jänner 1949

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen den FC Catania mit 1:0.

23. Jänner 1949

Das Pokalspiel zwischen Rapid und Austria endet vor 40.000 Zuschauern im Wiener Stadion nach Verlängerung 1:1. Nach torlosen 90 Minuten geht die Austria in der 111. Minute durch ein Tor von Ex-Rapidler Aurednik mit 1:0 in Führung, in der 115. Minute gelingt Riegler der Ausgleich. Das Spiel muss daher wiederholt werden.
Vor 70 Jahren...
8. Jänner 1939

Rapid gewinnt durch einen 3:1 (0:1)-Finalsieg vor 40.000 Zuschauern bei strömendem Regen im schneebedeckten im Berliner Olympiastadion gegen den FSV Frankfurt den Deutschen Fußball-Pokal. Damit geht bereits bei der ersten Teilnahme der österreichischen Klubs am „Tschammer-Pokal“ der Titel an einen Verein der „Ostmark“. Bis zur 80. Minute liegen die Frankfurter mit 1:0 voran, aber in der Rapid-Viertelstunde drehen die Hütteldorfer das Spiel durch Tore von Georg Schors (80.), Hans Hofstätter (85.) und Franz Binder (88.) noch um.

22. Jänner 1939

In der heimischen Meisterschaft besiegt der Wiener Sportklub im Rahmen einer Doppelveranstaltung auf dem Wacker-Platz den frischgebackenen Deutschen Pokalsieger Rapid mit 2:1. Die Vienna unterliegt Hausherr Wacker mit 3:6, der damit die Tabelle anführt. Rapid ist nur Fünfter, hat aber vier Spiele weniger ausgetragen als die Meidlinger.

29. Jänner 1939

Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft siegt mit vier ehemaligen österreichischen Teamspielern (Peter Platzer, Willibald Schmaus, Wilhelm Hahnemann, Franz Binder) in Brüssel gegen Belgien mit 4:1.

Am gleichen Tag findet in der heimischen Meisterschaft eine Doppelveranstaltung auf der Hütteldorfer Pfarrwiese statt. Ohne Torjäger Franz Binder siegt Rapid gegen Amateure Fiat mit Mühe 3:2 (3:2). Austria und Sportklub trennen sich 3:3.
Vor 80 Jahren...
1. Jänner 1929

Rapid verliert am Neujahrstag in Paris gegen Stade Francais mit 1:2.

13. Jänner 1929

In einem Nachtragspiel der heimischen Fußballmeisterschaft setzt sich Rapid vor 8.000 Zuschauern auf der Pfarrwiese gegen Hertha mit 2:1 (1:0) durch. Johann Hoffmann gelingt fünf Minuten vor Schluss der Siegestreffer für die Rapidler.

20. Jänner 1929

In der ersten Runde des heimischen Fußballcups erreicht Rapid mit einem 14:0-Sieg gegen Libertas auf der Pfarrwiese souverän die nächste Runde.
Vor 110 Jahren...
8. Jänner 1899

Bei der Generalversammlung des I. Wiener Arbeiter Fußballclubs stellt Klubsekretär Wilhelm Goldschmiedt den Antrag auf Umbenennung des Vereins. Als neuer Vereinsname wird „Sport-Club Rapid“ gewählt.