RAPID-Tagebuch Juli
Jänner Februar März April Mai Juni

Vor 10 Jahren...

2. Juli 1999

Rapid-Legionär Martin Braun wechselt zurück nach Deutschland zum Karlsruher SC. In Hennersdorf wird der verstorbene Ex-Rapidler Bruno Blümel zu Grabe getragen.

7. Juli 1999

Dejan Savicevic wird bei seinem Debüt für Rapid gegen Bregenz eingewechselt und erzielt aus einem Elfmeter den Treffer zum 2:0 (1:0)-Endstand. Davor hatte Rene Wagner die Grün-Weißen in Führung gebracht.

13. Juli 1999

Rapid gewinnt das Meisterschaftsheimspiel gegen Austria Salzburg durch ein Elfmetertor des zur Pause eingewchselten Dejan Savicevic mit 1:0 (0:0).

17. Juli 1999

Im Spitzenspiel der Bundesliga trennen sich Rapid und Meister Sturm Graz vor 14.700 Zuschauern im Hanappi-Stadion 0:0.

21. Juli 1999

Rapid feiert in Ried einen 2:1 (1:0)-Auswärtssieg. Michael Hatz und Marek Penksa erzielen die Tore der Grün-Weißen.

24. Juli 1999

Im Ernst-Happel-Stadion findet die Feier zum 100. Geburtstag von Rapid Wien statt. Das Jubiläumsturnier mit dem AS Roma, Werder Bremen und Botafogo Rio gewinnen die Italiener durch einen 2:0-Finalsieg gegen Rapid. Davor siegt der Jubilar gegen Bremen durch zwei Tore von Gerd Wimmer mit 2:0.

28. Juli 1999

Rapid gewinnt in der Champions League Qualifikation das Heimspiel gegen Valletta mit 3:0. Jens Dowe, Dejan Savicevic und Marek Penksa erzielen die Tore.

Der ehemalige Rapid-Trainer Gerdi Springer stirbt 73-jährig in Klagenfurt.

31. Juli 1999

Rapid gewinnt mit einem überragenden Dejan Savicevic, der zwei Tore erzielt, das Wiener Derby gegen die Austria vor 16.000 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion mit 3:0 (0:0).

Vor 20 Jahren...

8. Juli 1989

Rapid verliert ein Testspiel in Seekirchen gegen Bundesliga-Aufsteiger Austria Salzburg mit 1:4.

9. Juli 1989

Die langjährigen Rapid-Spieler Heribert Weber und Gerald Willfurth wechseln von den Grün-Weißen zu Austria Salzburg.

11. Juli 1989

Ein Testspiel zwischen Rapid und VOEST Linz endet mit einem torlosen Unentschieden.

16. Juli 1989

Rapid gewinnt ein Freundschaftsspiel gegen Vasas Budapest mit 3:1.

21. Juli 1989

Rapid feiert im ersten Meisterschaftsspiel unter dem neuen Trainer Hans Krankl vor 9.000 Zuschauern im Hanappi-Stadion einen 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen VSE St. Pölten. Franz Weber, Neuzugang Jan-Age Fjörtoft und Heimo Pfeifenberger erzielen die Tore.

22. Juli 1989

Ex-Rapidstürmer Gudmundur Torfason wechselt für 4 Millionen Schilling zum schottischen Erstligisten St. Mirren.

25. Juli 1989

Rapid kassiert in der zweiten Bundesligarunde gegen Admira/Wacker eine 1:4-Niederlage. Gerhard Rodax erzielt alle vier Tore der Südstädter.

28. Juli 1989

Titelverteidiger FC Tirol siegt im mit 20.000 Zuschauern ausverkauften Hanappi-Stadion gegen Rapid durch Tore von Pacult und Gorosito mit 2:0.

Vor 30 Jahren...

4. Juli 1979

Dr. Heinz Pruckner, ehemaliger Rapid-Präsident und ehemaliger Präsident des ÖOC, stirbt 68-jährig in Wien.

7. Juli 1979

Rapid besiegt im Intertoto-Bewerb vor 4.000 Zuschauern im Weststadion Standard Lüttich mit 2:1 (2:1). Peter Sallmayer und Johann Krejcirik erzielen die Tore der Grün-Weißen.

14. Juli 1979

Vor 5.000 Zuschauern in Bad Rehburg unterliegt Rapid im Intertoto-Bewerb Werder Bremen mit 1:2 (1:1).

21. Juli 1979

Am vierten Spieltag des Intertoto-Cups unterliegt Rapid bei Standard Lüttich mit 0:3.

28. Juli 1979

Vor 4.300 Zuschauern im Weststadion erreicht Rapid im Intertoto-Bewerb gegen Werder Bremen ein 1:1 (1:1). Helmut Hofmann erzielt in der 17. Minute das Tor der Wiener.

Vor 40 Jahren...

2. Juli 1969

Rapid verliert in Dänemark ein Freundschaftsspiel gegen den FC Aarhus mit 3:5 (0:1).

5. Juli 1969

Nach der Niederlage in Dänemark unterliegt Rapid auch in Schweden bei Norrköping mit 2:3 (1:2).

Die Handballmannschaft von Rapid unterliegt Kleinmünchen mit 8:9 und verpasst den Meistertitel, den sich Edelweiß Linz sichert.

12. Juli 1969

Rapid erreicht im Auswärtsspiel des Intertoto-Bewerbs bei Hannover 96 ein 1:1 (0:0). Das Tor der Grün-Weißen erzielt Johnny Bjerregaard.

17. Juli 1969

Rapid verpflichtet als Ersatz für Verteidiger Erich Fak den Bregenzer Christoph Wirth.

19. Juli 1969

Im Intertotocup-Spiel gegen IFK Norrköping muss sich Rapid vor 4.500 Zuschauern auf der Pfarrwiese mit einem 0:0 zufrieden geben.

22. Juli 1969

Rapid verpflichtet im Austausch mit Wattens für Läufer Walter Skocik den Teamstürmer Helmut Redl.

26. Juli 1969

Rapid feiert im Intertotocup gegen Young Boys Bern vor 5.000 Zuschauern auf der Pfarrwiese einen 8:1 (3:1)-Heimsieg. Bjerregaard (2), Gallos (2), Redl (2), Ullmann und Flögel erzielen die Tore.

Vor 50 Jahren...

1. Juli 1959

Rapid erreicht im zweiten Spiel in New York gegen SSC Napoli vor 13.000 Zuschauern ein 1:1 (1:0) und gewinnt den Fernet-Branca-Cup.

5. Juli 1959

Im dritten Match in New York siegt Rapid gegen eine kombinierte Mannschaft von Hakoah und Galizien mit 12:1 (2:0). Peter Reiter erzielt dabei sechs Tore.

10. Juli 1959

Rapid gewinnt in Willemstad gegen Subt, den Meister Curacaos, mit 3:1 (2:0). Alle Tore der Wiener erzielt Peter Reiter.

16. Juli 1959

Rapid siegt in Caracas gegen den venezolanischen Meister Espagnol mit 5:2 (1:1).

19. Juli 1959

Erste Niederlage für Rapid im sechsten Spiel seiner Amerikatournee. In Ecuador verlieren die Grün-Weißén gegen Deportivo Quito mit 0:1 (0:0).

23. Juli 1959

Rapid erreicht in Kolumbien gegen Deportivo Cali ein 2:2 (1:2). Robert Dienst und Gerhard Hanappi treffen für die Wiener.

26. Juli 1959

In San Jose (Costa Rica) erreicht Rapid gegen Saprissa ein 1:1 (0:1).

29. Juli 1959

Rapid siegt in San Jose gegen den costaricanischen Spitzenklub Heredia mit 5:3 (3:3).

31. Juli 1959

Trotz dreimaliger Führung muss sich Rapid in San Jose gegen Cartagines am Ende mit einem 3:3 (1:0) zufrieden geben.

Vor 60 Jahren...

3. Juli 1949

Im Rahmen der ausgedehnten Südamerika-Reise erreicht Rapid in Campinas gegen Ponte Preta ein 2:2.

10. Juli 1949

In Curitiba feiert Rapid über Atletico Paranense einen 7:2-Sieg.

12. Juli 1949

Rapid verliert in Brasilien vor 30.000 Zuschauern gegen den FC Curitiba mit 0:4.

16. Juli 1949

Vier Tage nach der Niederlage gegen den FC Curitiba verliert Rapid auch gegen Ferroviario Curitiba mit 0:1.

17. Juli 1949

Im letzten Spiel seiner Südamerikareise feiert Rapid in Joinville einen 5:3-Sieg gegen den FC America.

Vor 80 Jahren...

7. Juli 1929

Mit einem 0:0 vor 10.000 Zuschauern beim FC Genua erreicht Fußballmeister Rapid nach dem 5:1-Heimsieg die Zwischenrunde des Mitropacups.

 

Vor 90 Jahren...

6. Juli 1919

Meister Rapid ist nach einem 3:0 (1:0)-Finalsieg vor 12.000 Zuschauern auf dem WAF-Platz gegen den Wiener Sportklub auch erster Sieger des heimischen Fußball-Cups. Zwei Tore von Josef Uridil bringen die Grün-Weißen mit 2:0 in Führung, Kapitän Richard Kuthan sorgt für den Endstand.

13. Juli 1919

Die als Meister bereits feststehenden Rapid gewinnen auch das letzte Meisterschafts-Nachtragspiel gegen den WAF mit 3:0 (0:0).