Johann LUEF

Nationalität: Österreich
geboren am 21. 12. 1905
gestorben am 3. 4. 1945
Position: Stürmer 3 x Meister (1928/29, 1929/30, 1934/35)
Cupsieger 1926/27
Mitropacup-Sieger 1930

von 1926-1937 bei Rapid

Meisterschaft Cup Mitropacup
Saison Spiele Tore Erfolg Spiele Tore Erfolg Spiele Tore Erfolg
1926/27 12 15 3. Platz 6 5 Cupsieger
1927/28 16 8 2. Platz 2 3 Viertelfinale 5 3 Finale
1928/29 19 Meister 5 Finale 3 Finale
1929/30 20 10 Meister 4 3 Semifinale 5 Zwischenrunde
1930/31 16 12 3. Platz 5 2 7. Platz 4 3 Sieger
1931/32 19 1 3. Platz 2 Semifinale
1932/33 19 1 2. Platz 2 2 Achtelfinale
1933/34 3 2. Platz 1 Finale 1 Zwischenrunde
1934/35 2 1 Meister 3 Semifinale
1935/36 4 3. Platz
1936/37 19 5. Platz 4 Semifinale
Gesamt 149 48 34 15 18 6

Baumgarten (bis 1926)

13 Länderspiele für Österreich (1929-1933)

Johann Luef kam 1926 als Stürmer in die Kampfmannschaft von Rapid und trug mit seinen Toren auf Anhieb zum Gewinn des Cups 1927 bei. In mehr als einem Jahrzehnt bewies sich Luef aber auch auf vielen anderen Postionen. So spielte er als Läufer, als Abwehrspieler und vertrat sogar einmal Stammgoalie Rudi Raftl im Tor, als der sich 1933 bei einem Cupspiel gegen die Austria gleich zu Beginn verletzte und nicht weiterspielen konnte.

Seiner Vielseitigkeit verdankte Luef auch die Einberufung ins Nationalteam. Er gehörte zum erweiterten Kader des legendären "Wunderteams" und kam von 1929-1933 als Läufer zu insgesamt 13 Einsätzen in der Nationalmannschaft. Mit Rapid wurde Luef drei Mal Meister und gewann neben dem Cup 1927 auch 1930 den Mitropacup, stand davor zwei Mal im Endspiel. Johann Luef starb - bereits gegen Ende des zweiten Weltkriegs - noch nicht 40-jährig - am 3. April 1945 in einem Lazarett in Ostpreußen.