Jahrestage für den 23. Mai

Geboren: Hernan Medford (1968).


1926 Sportclub (A/MS) 2:3
1929 Hertha (A/MS) 2:0
1943 Kapfenberg (/DP) 3:6
1948 FC Wien (H/MS) 0:2
1968 GAK (/CU) 2:0
1969 Sturm Graz (A/MS) 1:2
1970 LASK (H/MS) 1:0
1981 VOEST Linz (A/MS) 0:1
1986 Austria (A/MS) 3:1
1992 Austria (A/MS) 1:2

1909: Rapid besiegt in Rudolfsheim den ungarischen Klub Pozsonyi TK mit 6:0.

1915: Im Rahmen des Pfingstturniers siegt Rapid in Budapest gegen Ferencvaros mit 2:0.

1929: Rapid gewinnt das Meisterschafts-Nachtragspiel gegen Hertha vor 7.000 Zuschauern auf dem Wacker-Platz mit 2:0 (1:0) und übernimmt die Tabellenführung vor der Admira.

1943: Rapid scheidet mit einer 3:6-Niederlage in Kapfenberg aus dem deuschen Pokalbewerb aus.

1948: Tabellenführer Rapid unterliegt in der 17. und vorletzten Runde der Meisterschaft auf der Pfarrwiese dem FC Wien mit 0:2 und hat damit den Titel noch nicht sicher, da Verfolger Wacker gegen den FAC mit 3:1 gewinnt.

1968: Rapid gewinnt durch einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen den GAK vor 7.000 Zuschauern im Praterstadion zum 6. Mal den Cupbewerb. Toni Fritsch und Günter Kaltenbrunner (Elfmeter) erzielen die Tore.

1969: Meister Rapid verliert das Meisterschaftsspiel bei Sturm Graz mit 1:2 (0:2) und vergibt die letzte Chance auf die Titelverteidigung. Günter Kaltenbrunner vergibt dabei einen Elfmeter. - Der langjährige Rapid-Spieler und -Funktionär Karl Schediwy stirbt 89-jährig in Wien.

1981: In der 32. Bundesliga-Runde muss Rapid mit 0:1 bei VOEST Linz die erste Frühjahrsniederlage hinnehmen und vergibt damit die Chancen auf den Meistertitel.

1986: Rapid gewinnt das Wiener Derby auf dem Horr-Platz gegen die Austria mit 3:1 und liegt damit vor der letzten Meisterschaftsrunde nur noch einen Punkt hinter dem Stadtrivalen.

1992: Im Wiener Derby vor 16.000 Zuschauern im Praterstadion muss sich Rapid trotz 1:0-Führung mit 1:2 geschlagen geben.

Aktuelle Saison